Blauer Telefonhörer
Blauer Telefonhörer

SPAREN SIE BEI IHRER RECHNUNG

Bezahlen Sie zu viel für Handy & DSL? Unsere DSL-Ratgeber finden für Sie den passenden Tarif zum besten Preis - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

SPAREN SIE BEI IHRER RECHNUNG

Bezahlen Sie zu viel für Handy & DSL? Unsere DSL-Ratgeber finden für Sie den passenden Tarif zum besten Preis - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

LTE Internet: Unterschied zwischen LTE-Router, Surfstick und Co.

LTE neben Hand, die LTE Router hält

Die vierte Mobilfunkgeneration (LTE) ist weiter auf dem Vormarsch, der Netzausbau läuft auf Hochtouren, passend dazu kommt noch mehr neue Hardware auf den Markt. Damit Sie bei der ganzen LTE Hardware nicht komplett den Überblick verlieren, haben wir uns die unterschiedlichen Modelle mit 4G-Empfang genauer angeschaut.


Internet per LTE-Router, LTE-Hotspot und LTE-Surfstick

Blauer LTE Router mit blauem Kabel

Der Unterschied ist nicht für jeden auf den ersten Blick klar erkennbar. Bei LTE handelt es sich um einen neuen Mobilfunkstandard, der eine Alternative zum herkömmlichen DSL bildet und zudem die Vorteile eines flexiblen Mobilfunknetzes aufweist.

Wir gehen im Folgenden näher darauf ein, welche Hardware Alternativen Sie abgesehen von den gängigen WLAN-Routern haben und welche davon die beste für Ihre Bedürfnisse ist.

LTE: Die neue Hardware Generation

Als Nachfolger der 3G-Technologie bietet 4G/LTE eine flexiblere und noch leistungsstärkere Möglichkeit des Internetzugangs – ob im Homeoffice oder auf Reisen. Immer mehr deutsche Städte erfreuen sich dabei über die Verfügbarkeit von LTE.

Der LTE Ausbau in ländlichen Regionen wird aufgrund der hohen Reichweite der 800 MHz LTE Frequenz ermöglicht. Von Seiten der Anbieter gestaltet sich der Ausbau relativ einfach, so sind die bestehenden Mobilfunkmasten schnell umgerüstet, damit diese LTE fähig sind.

Zur Nutzung wird allerdings eine spezielle Hardware benötigt. Je nach Einsatzszenario eignet sich ein anderes Gerät für Sie besser. Die folgende LTE Hardware steht Ihnen für LTE Zuhause oder mobiles LTE zur Verfügung:

  • LTE-Router
  • LTE Surfstick
  • Mobiler LTE Hotspot
  • Thetering per Tablet oder Smartphone

1. Internet per LTE-Router: Der Klassiker

Ein LTE-Router unterscheidet sich im Großen und Ganzen nicht von einem herkömmlichen DSL- oder WLAN-Router. Das einzige und damit wichtigste Merkmal ist, dass das Gerät LTE-fähig ist. Dazu wird ein in die Hardware integrierter SIM-Karten Slot benötigt, um den LTE Empfang zu ermöglichen. Sie können sich das wie bei einem Handy oder Surfstick vorstellen.

So gehen Sie bei einem LTE-Router vor:

  1. SIM-Karte in den LTE-Rouuter einlegen
  2. Gerät anschalten
  3. Ggf. PIN eingeben
  4. SIM-Karte bucht sich ins Mobilfunknetz ein
  5. Hardware ist mit dem LTE-Netz verbunden und kann als Hotspot genutzt werden

Nicht umsonst wird bei einem LTE-Router von einem 3 in 1 Gerät gesprochen, denn hier sind ein internes LTE Modem, Router und Telefonanlage in Einem vereint. Der Anschluss an einen Desktop-PC oder Laptop lässt sich per WLAN, USB 2.0 oder über die LAN-Anschlüsse herstellen.

Der Vorteil eines LTE-Routers ist, dass beliebig viele Geräte mit dem Internet verbunden werden können. Zudem ermöglichen LTE-Router zusätzlich die Nutzung als VPN-Server, Telefonanlage oder Firewalls.

LTE Router Vor- und Nachteile
Vorteile Nachteile
  • Surfen und Streamen von unterwegs
  • Flexibler Transport durch geringe Größe
  • Kein Kabel notwendig
  • Funktionieren ohne Strom mehrere Stunden
  • Beliebig viele Geräte gleichzeitig
  • Häufig teurer als LTE Surfstick

2. Internet für unterwegs: LTE Surfstick

Ein LTE Internetstick funktioniert nicht über Kabel oder WLAN, sondern über eine SIM-Karte, wie Sie es von Ihrem Smartphone kennen. Für den Anschluss des Surfsticks an den Laptop wird ein freier USB-Port benötigt, wodurch der LTE Stick weder im Handy, noch im Tablet eingesetzt werden kann.

LTE Surfstick Vor- und Nachteile
Vorteile Nachteile
  • Surfen und Streamen von unterwegs
  • Flexibler Transport durch geringe Größe
  • Garantierter Internet-Zugang
  • Kein Kabel oder WLAN-Empfang notwendig
  • Keine eingebaute Telefonanlage
  • Nur 1 Gerät gleichzeitig möglich
  • Nicht für Smartphones und Tablets

Ein LTE Surfstick ist also grundsätzlich für das mobile Internet gedacht. Da Sie mit einem LTE Surfstick flexibel sind, kann er unabhängig vom Wohnort auch auf Reisen genutzt werden.

Es besteht jedoch die Möglichkeit, eine Surfstick mittels Sharing Dock (LTE-Zubhör) zu einem vollwertigen WLAN-Router aufzurüsten. Unser Tipp: Achten Sie darauf, dass der Surfstick über einen externen Antennenanschluss verfügt, um den Empfang im Notfall zu verbessern.

Sparschwein in gelb

Melden Sie sich noch heute bei Holafly an!

Mobile Daten auch auf Reisen – holen Sie sich jetzt Ihren Tarif von Holafly. Mit dem Code "SELECTRA" erhalten Sie 5 % Rabatt auf Ihre Bestellung.

3. Mobiler LTE Hotspot für LTE Internet

Option drei ist ein verbreiteter Favorit, denn ein mobiler LTE Hotspot ist handlich wie ein Surfstick und verfügt zudem über den Komfort eines WLAN-Routers. Wie der Name schon sagt, stellt diese Hardware einen Zugriffspunkt dar, welchen Sie über Ihre WLAN Geräte nutzen können. Hierzu muss das Gerät lediglich eingeschalten sein, mit dem WLAN verbunden werden und danach kann losgesurft werden.

Die Vorteile eines mobilen LTE Hotspots liegen auf der Hand, mit nur einem Tarif können Sie bis zu zehn mobile Geräte über das WLAN ins Internet bringen. Aufgrund der hohen Flexibilität können Sie auf einen externen Antennenanschluss verzichten, was in Regionen mit schlechtem Empfang schon mal zu Problemen führen könnte.

4. Thetering: LTE per Tablet oder Smartphone

Handy mit SIM Karte

Wie auch ein LTE-Router, haben Smartphones die Hotspot-Funktion. Dabei werden die mobilen Daten des Handys verwendet, um anderen Endgeräten einen Zugriff auf das Internet zu gewährleisten ("Thetering").

Haben Sie ein LTE-fähiges Tablet? Dieses verfügt über einen SIM-Karten-Slot, wodurch auch hier ein WLAN-Hotspot zur Verfügung gestellt werden kann. Tablets mit einer solchen Funktion sind meist ein wenig teurer, das sollten Sie vor dem Kauf wissen.

Behalten Sie allerdings im Hinterkopf, dass die Leistung des Internets von der Anzahl der eingewählten Geräte abhängt: Je mehr Geräte den Hotspot nutzen, desto langsamer kann die Geschwindigkeit sein.

Fazit zum Unterschied der LTE Internet Alternativen

Wie Sie nun gesehen haben, gibt es ganz unterschiedliche LTE-Hardware für den mobilen und für den stationären Einsatz, aber auch die Kombination aus beiden ist möglich. Für welche LTE Hardware Sie sich entscheiden, hängt ganz davon ab, wo sie das LTE-Netz einsetzen möchten. Eventuell muss die Hardware den örtlichen Verfügbarkeiten angepasst werden. So kann es unter Umständen erforderlich sein, eine Außenantenne zu montieren, um einen ausreichenden Empfang zu gewährleisten.

Weitere Infos zum Thema Internet Die Welt der Router
LTE Tarif: Vor- und Nachteile
Internet Tarife verstehen und den besten wählen
Alles Relevante zum Thema LAN Kabel

Beraterin in Blau neben Münzen

Es gibt den perfekten Internetvertrag für Sie!

Ihr Internetvertrag hat Sie bisher nicht überzeugt? Unsere DSL-Ratgeber helfen Ihnen unverbindlich & kostenlos!

Aktualisiert am