Blauer Telefonhörer
Blauer Telefonhörer

SPAREN SIE BEI IHRER RECHNUNG

Bezahlen Sie zu viel für Handy & DSL? Unsere DSL-Ratgeber finden für Sie den passenden Tarif zum besten Preis - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

SPAREN SIE BEI IHRER RECHNUNG

Bezahlen Sie zu viel für Handy & DSL? Unsere DSL-Ratgeber finden für Sie den passenden Tarif zum besten Preis - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Router kaufen - das sollten Sie beim Vergleich beachten

Blauer Router mit geschwungenem Kabel und dem Titel "Alles über Router"

Router sind ein wichtiger Bestandteil der heutigen Zeit, in der wir fast ständig auf das Internet zugreifen. In diesem Artikel finden Sie alle Tipps, um sich in der Welt der Router zurechtzufinden. Lesen Sie weiter, um die geläufigsten Begriffe rund um das Thema Router zu verstehen!


Router Vergleich: So vergleichen Sie Router miteinander

Es gibt viele Router auf dem Markt, weshalb es schwer sein kann, den richtigen Router für Ihr Zuhause oder Büro zu finden. Wenn Sie nach einem Router suchen, der schnell ist und gleichzeitig eine große Reichweite aufweist, sollten Sie verschiedene Router Vergleiche im Internet anschauen. Bei einem Router Test werden folgende Kriterien berücksichtigt:

  1. Geschwindigkeit: Stellen Sie sicher, dass Sie einen Router wählen, der mindestens die Geschwindigkeit aufweist, die Sie von Ihrem Internetanbieter empfangen.
  2. Reichweite: Router können unterschiedliche Reichweiten haben. Wenn Sie einen Router für ein großes Haus oder Büro wählen, ist eine große Reichweite erforderlich.
  3. Sicherheitsfunktionen: Der Internet Router sollte einige Sicherheitsfunktionen bieten, damit Sie kein Opfer von Datendiebstahl und mehr werden.
  4. Preis: Je nach Funktionen und Marke unterscheiden sich die Preise des Routers. Besonders bekannte Router wie die Fritzbox kosten etwas mehr als unbekanntere Geräte.

Internet Router Begriffe im Überblick

Im Internet und in einem Router Test finden Sie eine Unmenge an Begriffen, die mit Routern in Verbindung stehen. Vodafone, WiFi 6 und Glasfaser sind nur einige davon. Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der am häufigsten verwendeten Wörter in Bezug auf Router.

Zum Weiterlesen: Alles über Netgear Router
Info-Artikel: Hitron Router
TP-Link: Info und Sicherheitsprobleme
Info-Artikel: Router-Pflicht

Router von bekannten Internetanbietern

Sie haben sicherlich auch schon einmal etwas von einem Telekom Router oder Vodafone Router gehört und sich gefragt, warum sie nach den Marken benannt wurden. Hier klären wir Sie auf.

Telekom und Vodafone Router
Telekom Router Vodafone Router
  • Telekom Router sind besonders zuverlässig und der Internetanbieter setzt auf hauseigene Modelle, die bei Router Tests sehr gut abschneiden.
  • Sie erhalten also keinen Router von einer externen Marke wie AVM, sondern ein Gerät, das es nur bei diesem Internetanbieter gibt.
  • Telekom Router funktionieren wie die Vodafone Geräte nur mit dem Internet des Anbieters.
  • Vodafone Router sind Geräte, die speziell für den Anschluss an das Vodafone Netzwerk konfiguriert wurden.
  • Sie sind in diversen Versionen und von verschiedenen Herstellern erhältlich. Die Besonderheit dieser Vodafone Router ist, dass sie nur für das Internet von Vodafone verwendet werden können.
  • Ein Gerät mit einlegbarer SIM-Karte steht Ihnen darüber hinaus als mobiler WLAN Router bei Vodafone zur Verfügung.

Router nach Geschwindigkeit – LTE, 5G, Glasfaser & Co

Router werden mit dem immer schneller werdenden Internet auch nach Geschwindigkeit unterschieden. Je nach der Geschwindigkeit, die Ihnen zur Verfügung steht, sollten Sie einen speziellen Router kaufen. Dabei begegnen Ihnen verschiedene Bezeichnungen. Die Unterschiede zu verstehen, wird Ihnen beim Router Vergleich helfen.

Die beliebtesten Router Finden Sie hier die beliebtesten Router!

LTE Router – Schnelles Internet für Zuhause

Ein LTE Router ist eine gute Option für alle, die eine schnelle und zuverlässige Internetverbindung benötigen.

Was ist LTE? LTE ist die Abkürzung für Long-Term Evolution und bezeichnet einen Mobilfunkstandard. Anders als im Vorgängerstandard wird dabei eine Datenübertragungsrate von bis zu 500 Mbit/s erreicht. LTE ist aber nicht nur schneller, sondern auch wesentlich effizienter als UMTS. Oft werden LTE und 4G synonym verwendet, aber LTE kann eher als Vorläufertechnologie von 4G betrachtet werden.

Diese WLAN Router bieten Geschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s und sind damit für das Streaming von HD-Inhalten oder als Gaming Router geeignet.

5G Router - Die Nachfolgetechnologie von 4G & LTE

Ein 5G Router ist ein Router, der in der Lage ist, mit 5G Netzen zu kommunizieren. Er bietet eine höhere Geschwindigkeit und Kapazität als LTE und ist daher ideal für Firmen und Haushalte, die ständig ein großes Datenvolumen verwenden.

Die 5G-Technologie im Überblick 5G ist die fünfte Generation der Mobilfunktechnologie. Sie soll höhere Datenraten, minimale Latenzzeiten und eine bessere Zuverlässigkeit bieten. Ziel ist es, dass 5G eine breite Palette von Anwendungen und Diensten wie massenhafte Kommunikation mit geringer Latenz und allgegenwärtiger Konnektivität unterstützt.

Blauer WLAN Router mit zwei Atennen

WiFi 6 Router - Der neue WLAN-Router

WiFi 6 Router, die auch als 802.11ax Router bezeichnet werden können, sind der neueste Standard für WLAN Router. Ein WiFi 6 Router bietet eine höhere Geschwindigkeit und Kapazität und ist somit besonders gut für Haushalte geeignet, in denen viele Geräte gleichzeitig online sind.

Glasfaser Router für besonders schnelles Internet

Ein Glasfaser Router ist ein Router, der Glasfaser Internet empfängt. Er kann Datenübertragungsraten von bis zu 1 GBit/s erreichen, was ihn zu einem der schnellsten Router macht. Das bedeutet ebenfalls, dass er in der Lage ist, mehrere Geräte gleichzeitig zu verbinden und zu bedienen. Glasfaser Router sind ideal für Unternehmen, die viel Datenverkehr haben und für große Haushalte, in denen mehrere Geräte gleichzeitig genutzt werden.

Routertipps: Die richtige Verwendung von Routern

Router sollten richtig verwendet werden, damit sie ihre volle Leistung bringen können. Wenn Sie sich einen Router kaufen, nehmen Sie sich Zeit, Ihren Router einzurichten. Ein paar einfache Tipps helfen, damit Sie eine zuverlässige und möglichst schnelle Internetverbindung genießen.

  1. Der Ort: Stellen Sie Ihren Router an einen Ort mit möglichst wenig Hindernissen zum Endgerät. Ein guter Ort ist zum Beispiel neben einer Tür.
  2. Die Software: Führen Sie regelmäßig Updates durch, damit Ihr Router auf dem neuesten Stand ist.
  3. Router einrichten: Konfigurieren Sie Ihren Router vor der Verwendung, um die Einstellungen an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Router-Probleme: So lösen Sie diese schnell

Sicherlich kennen Sie das auch. Sie möchten gerade unbedingt aufs Internet zugreifen, aber der Router funktioniert plötzlich nicht mehr. Kein Grund zur Panik! Meistens kann der Router innerhalb von kürzester Zeit wieder benutzt werden.

Blauer Daumen nach oben
  • Überprüfen Sie zuerst, ob Ihr Endgerät den Router findet.
  • Falls dies nicht der Fall ist, ist der Neustart des Routers empfehlenswert.
  • Der WLAN Router funktioniert immer noch nicht? Dann können Sie ihn auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.

Router-Probleme können jedoch auch durch eine langsame Internetverbindung oder einer Internetstörung verursacht werden. In diesem Fall sollten Sie Ihren Internetanbieter kontaktieren, um sicherzustellen, dass Sie die beste Verbindung erhalten.

Wenn die Router-Probleme anhalten, sollten Sie sich an Ihren Hersteller wenden. Sie bieten in der Regel technischen Support für ihre Produkte an. Falls Ihr Gerät innerhalb der Garantiezeit defekt ist, können Sie den Router zurückschicken.

Sie haben Probleme mit dem Anbieter? Unsere DSL-Ratgeber helfen Ihnen schnell und unkompliziert den Internetanbieter zu wechseln. Sie erreichen unsere Berater von Montag bis Freitag von 08:00 bis 19:00 Uhr unter 089 380 353 81 .Werbung

Was ist ein Router?

Definition: Ein Router ist ein Gerät, das zwei oder mehr Netzwerksegmente miteinander verbindet. Es leitet den Datenverkehr weiter und verbindet uns somit mit dem Internet. Man kann Internet Router auch als Zugangspunkt zum World Wide Web bezeichnen.

Internet Router werden oft von Internetanbietern zur Verfügung gestellt, weshalb Sie keinen Router kaufen müssen. Internet Router sind jedoch nicht nur für den Zugang zum WWW verantwortlich, sondern leiten ebenfalls Datenpakete an unsere Computer in einem Netzwerk weiter.

Heutzutage werden in der Regel WLAN Router verwendet, weil sie eine kabellose Verbindung ermöglichen. Manchmal werden Geräte jedoch mit einem Netzwerkkabel verbunden, um eine zuverlässige und schnelle Verbindung zum Internet sicherzustellen.

Wie funktioniert ein Router?

Router leiten wie oben beschrieben Datenpakete weiter und stellen somit eine Verbindung zwischen verschiedenen Netzwerken her. Sie sind jedoch nicht nur für die Weiterleitung zuständig, sondern übernehmen auch andere Aufgaben:

WLAN Zeichen und Steckdose mit einem Kreuz davor
  • Die Überwachung des Netzwerks
  • Die Internetkonfiguration der Geräte (Laptops, Handys etc.), die auf das Internet zugreifen möchten
  • Die Kontrolle der Firewall-Filterung – den ein- und ausgehenden Datenverkehr auf der Grundlage voreingestellter Regeln

Die NAT (Network Address Translation) ermöglicht es mehreren Geräten in einem lokalen Netzwerk, eine einzige öffentliche Router IP Adresse zu nutzen. Mit der IP-Filterung können bestimmte Arten von Datenverkehr wie NetBIOS-Broadcasts blockiert werden.

Häufige Fragen zu: Internet Router

Was versteht man unter Router?

Ein Router ist ein Gerät, das zwei oder mehr Netzwerksegmente miteinander verbindet. Es leitet den Datenverkehr weiter und verbindet uns somit mit dem Internet. Man kann Internet Router auch als Zugangspunkt zum World Wide Web bezeichnen. Internet Router werden oft von Internetanbietern zur Verfügung gestellt.

Was ist der Unterschied zwischen Router und WLAN?

Router leiten Datenpakete weiter und stellen somit eine Verbindung zwischen verschiedenen Netzwerken her. Sie sind für die Weiterleitung des WLANs zuständig, also nicht das WLAN selbst.

Wofür braucht man einen Router?

Router werden verwendet, um eine kabellose Verbindung mit dem Internet zu ermöglichen. Ein Router leitet den Datenverkehr weiter und verbindet Sie somit mit dem Internet. Man kann Internet Router auch als Zugangspunkt zum World Wide Web bezeichnen.

Der allgemeine Router stellt eine wichtige Hardwarekomponente für einen funktionierenden DSL-Anschluss oder aber auch ein innerbetriebliches Netzwerk dar. Er ist somit entweder das Verbindungsglied zwischen dem heimischen Rechner mit dem Internet. Oder aber die Verbindung von mehreren PCs in einem Unternehmen bzw. einem Haushalt.

  • Kabel Router
  • WLAN Router
  • echter DSL Router – inklusive DSL Modem
  • ISDN Router
  • Software Router
  • sonstige Router

Die grundsätzliche Kaufentscheidung sollte erstmal dahin gehend getroffen werden, ob der Verbraucher auf einen WLAN Router (Funkverbindung) oder einen Kabel Router zurückgreifen möchte. Überdies beinhaltet ein echter DSL Router bereits die Funktionalität eines DSL Modems in sich. Für mobile Internetanschlüsse. per Handy oder Laptop genutzt, werden wiederum vollkommen eigenständige Routervarianten angeboten. Doch wofür wird ein Router überhaupt gebraucht? Generell bringt er die Datenpakete an ihr angedachtes Ziel und regelt die Verteilung von DSL Internet und Telefon. Egal, ob vom heimischen PC aus ins World Wide Web und somit an einen bestimmten Empfänger verschickt, bzw. vom Internet ausgehend an den heimischen PC adressiert sind. Oder aber auch von einem Rechner zum anderen innerhalb eines Netzwerkes versandt werden. Der Weg des Datenpaketes wird dabei durch den Router weitgehend gelenkt. Hierfür notwendige Informationen holt sich der Router selbständig aus den jeweiligen Datenpaketen. Anschließend leitet er die Daten an die jeweils dazugehörende Schnittstelle. Die grundsätzliche Router Installation Die heute gängigen Markengeräte sind bereits vorkonfiguriert, so dass eine Installation des Routers keine größere Hürde mehr darstellt, ja sogar nahezu automatisch von statten geht. Manche DSL Anbieter ermöglichen ihren Kunden darüber hinaus auch eine Router Installation per direkter Internetanweisung. Will oder muss jedoch der User selbst zur Tat am eigenen PC schreiten, sollte er nachfolgende Grundschritte berücksichtigen:

  1. Zuerst alle Geräte ausschalten
  2. Die Geräte miteinander verbinden (Computer – Router – Splitter, die Kabelanschlüsse hierzu sind gekennzeichnet)
  3. Anschließend die Geräte anschalten (Funktionskontrolle mittels den am Router angebrachten LED-Leuchten)
  4. Dynamische Konfiguration (Start – Arbeitsplatz – Netzwerkumgebung - Netzwerkverbindungen anzeigen)
  5. LAN-Verbindung aufbauen (siehe Handbuch des Anbieters)

Je nachdem, mit welchem Betriebssystem gearbeitet wird, kann die Installation des ausgesuchten Routers unterschiedlich ablaufen. Deshalb ist den Anweisungen des ausgewählten Internet-Anbieters Folge zu leisten. Unterstützt werden sollte gerade ein Rechner mit DSL Router durch eine Firewall, um Hackern und Virenangriffen weitgehend vorzubeugen.

Aktualisiert am