Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
⭐⭐⭐⭐⭐4.7/5 - Selectra Kundenbewertungen

089 380 353 81
Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
089 380 353 81
oder Online-Angebot anfordern

Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
⭐⭐⭐⭐⭐4.7/5 - Selectra Kundenbewertungen

Online-Angebot anfordern

Internetverbindung - So holen Sie das beste aus Ihrem Netz

Blauer Modem neben gelbes Kabel

Wer kennt das nicht? Das Video stockt, der Download zieht sich in die Länge, die Internetverbindung bricht ständig ab und im Meeting kann man Sie kaum noch von einem schlecht programmierten Roboter unterscheiden. Meistens kann man das Problem umgehend aus der Welt schaffen und unsere folgenden Tipps sollen auch Ihnen dabei helfen, Ihre Internetverbindung wieder auf die Überholspur zu bringen.


Testen Sie die aktuelle Geschwindigkeit Ihrer Internetvebindung und überprüfen Sie Ihren Tarif

Speedtest in blau

Häufig kann Ihr Internet langsam sein, weil Ihr Tarif auch nur eine langsame Internetverbindung unterstützt. Falls Sie sich bereits hier unsicher sein sollten, dann loggen Sie sich einfach in Ihr Betreiber-Konto ein und finden Sie heraus, welchen Tarif Sie verwenden.

Falls Sie nicht wissen, wie Sie sich in Ihr Betreiber-Konto einloggen, können Sie auch einfach bei der entsprechenden Hotline anrufen. Führen Sie einen Geschwindigkeitstest durch, um genau festzustellen, wie schnell oder langsam Ihre Internetverbindung gerade ist.

Wenn die Messwerte mit Ihrem Tarif übereinstimmen, dann funktioniert Ihr Netzwerk einwandfrei und Sie verfügen lediglich über eine Internetverbindung auf niedriger Basis. Der einfachste Weg, Ihre Internetverbindung zu beschleunigen, ist ein Tarif-Upgrade.

Funktioniert Ihre Hardware einwandfrei?

Ihr Internetbetreiber ist nicht immer schuld an einer Internetstörung und oft kann ein einfaches Zurücksetzen Ihres Modems sowie Ihres Routers für Abhilfe schaffen (Router und Modem aus- und einschalten). Falls Sie über andere Geräte in Ihrem Haus verfügen, die auch das gleiche Netz verwenden, dann führen Sie dort auch einen Geschwindigkeitstest durch, um zu vergleichen, ob das Problem lokal oder zentral ist.

Wenn die Probleme nur auf einem Computer auftauchen, dann können Sie schon davon ausgehen, dass es nicht an Ihrem Router, Modem oder dem Betreiber liegt. Sollte das Problem überall bestehen, kann nach kurzer Rücksprache mit Ihrem Internetbetreiber ein Termin für eine technische Prüfung organisiert werden. Meist werden dann die Geräte einfach ausgetauscht und Sie können wieder das Internet mit Hochgeschwindigkeit genießen.

Ist Ihr WiFi-Signal für eine optimale Internetverbindung ausgerichtet?

Yellow router with a red cross

Wenn Sie das WiFi-Signal verwenden, um auf das Internet zuzugreifen, könnte Ihr Router sowie die Internetverbindung vollkommen in Ordnung sein, allerdings könnte Ihr Funksignal schwach sein, was sich in den meisten Fällen in Form einer langsamen Internetverbindung auswirkt.

In diesem Fall müssen Sie Ihren Router so positionieren, dass sich das WiFi-Signal optimal in Ihrer Umgebung verteilen kann oder Sie müssen sich einen WLAN-Verstärker zulegen. Falls Sie in Erwägung ziehen, einen neuen Router zu erwerben, achten Sie auf eine größere Signalabdeckung.

Verwenden Sie bandbreitenintensive Apps oder Plugins?

Falls mit Ihrer Hardware sowie mit Ihrer Internetverbindung alles in Ordnung sein sollte, könnte es vielleicht sein, dass bestimmte Programme Ihre Internetverbindung in Anspruch nehmen. Überprüfen Sie, welche Dienste den Großteil Ihrer Bandbreite verbrauchen.

Falls Sie beispielsweise Dateien mit einer Torrent-Software herunterladen, kann sich dies direkt auf Ihr Surfen im Internet auswirken. Zusätzlich können Erweiterungen wie Adblock dabei helfen, einige der Anzeigen, Animationen und Videos zu blockieren, die Ihre Verbindung häufig intensiv belasten können.

Es könnte auch sein, dass gerade Synchronisationsdienste wie OneDrive, Google Drive oder Dropbox Ihre Daten im Hintergrund verschieben, was Ihre Bandbreite gleichzeitig beansprucht und Ihre Internetverbindung entsprechend verlangsamt. Beenden oder pausieren Sie diese Anwendungen, falls Sie gerade eine schnelle Internetverbindung benötigen.

Oft kann es auch sein, dass Ihr Computer notwendige Aktualisierungen im Hintergrund durchführt, die Ihre Bandbreite beanspruchen. Um dem entgegenzuwirken, können Sie Ihren Computer so einstellen, dass Sie vor dem Herunterladen von Aktualisierungen benachrichtigt werden, und den Prozess so planen können, dass dieser erst durchgeführt wird, wenn Sie Ihren Computer nicht verwenden (z.B. während der Nacht).

Auch wenn all diese Maßnahmen vielleicht nicht all Ihre Probleme lösen können, so werden Sie zumindest besser mit einer langsamen Verbindung auskommen.

Verwenden Sie einen anderen DNS-Server für eine bessere Internetverbindung

Jedes Mal, wenn Sie eine Internetadresse mit Ihrem Browser besuchen, verwendet Ihr Computer dafür eine Funktion namens DNS. DNS (Domain Name System) hilft dem Computer dabei, die Domäne in eine IP-Adresse zu übersetzen und manchmal kann es bei den verwendeten Servern zu Problemen oder Ausfällen kommen, die sich dann wiederum auf die Geschwindigkeit Ihres Internets auswirken.

Falls Ihr verwendeter DNS-Server einwandfrei läuft, wird ein alternativer Server kaum für Abhilfe sorgen. Allerdings kann es sehr gut sein, dass Sie Ihr Surf-Erlebnis zumindest ein wenig verbessern.

Optimieren Sie Ihr Web-Erlebnis

Es kann schon eine Weile dauern, bis Sie alle Probleme einer langsamen Internetverbindung beheben und in der Zwischenzeit wollen Sie natürlich Ihren üblichen digitalen Aktivitäten nachgehen. Es kann natürlich auch sein, dass Sie gerade in einem Zug oder Café sitzen und einfach nichts gegen die langsame Verbindung unternehmen können.

In solch einem Fall können Sie jedoch wenigstens die langsame Internetverbindung entsprechend Ihren Bedürfnissen optimieren. Verwenden Sie die HTML- oder mobile Version der von Ihnen besuchten Seiten und deaktivieren Sie sämtliche unnötigen Lasten, wie zum Beispiel Bilder.

Falls Sie möchten, können Sie sogar einen zusätzlichen Browser für solche Fälle einrichten. Der Unterschied wird Ihnen sofort auffallen, falls Sie sich mit einer schlechten Verbindung rumschlagen müssen. Setzen Sie Prioritäten und teilen Sie Ihre Aufgaben in intensive und schonende Breitbandverwendungen ein.

Auf diese Weise können Sie die einen Aufgaben während einer langsameren Verbindung durchführen, während Sie die anderen bei einer besseren Internetverbindung verfolgen. Versuchen Sie so viel wie möglich im Offline-Modus durchzuführen. Man kann immer bestimmte Texte speichern oder an Tabellen arbeiten, auch wenn kein Internet vorhanden ist. Solange Sie Ihre Arbeit gründlich vorausplanen, werden Sie Ihre Aktivitäten optimieren können.

Kontaktieren Sie Ihren Internet-Kundenservice

Frau mit kurzen Haaren mit Handy in der Hand

Falls Sie nun allen nötigen Schritten gefolgt sind, doch Ihr Internet weiterhin langsam ist, dann kommen Sie jetzt zu dem Punkt, an dem Sie Ihren Internetbetreiber kontaktieren müssen. Dieser wird Ihnen bestätigen können, ob das Problem vielleicht am Betreiber selbst liegt.

Behandeln Sie den Kundenservice mit Respekt, denn auf diese Weise stehen die Chancen höher, dass Sie die bestmögliche Unterstützung erhalten.

Hier finden Sie alle Kontaktdaten für:
Telekom
Vodafone
O2
Internetanschluss

Ist es an der Zeit für einen neuen Internetanbieter?

Falls alle Stricke reißen und auch Ihr Internetanbieter Ihnen nicht weiterhelfen kann, dann ist es vielleicht an der Zeit, sich auf dem Markt umzuschauen. Hier kommt es darauf an, was Ihr Problem ist: Wird bei Ihnen die bestellte Geschwindigkeit nicht realisiert, fällt das Internet ständig aus oder vielleicht passt Ihnen einfach der Kundenservice nicht?

Je nach Situation finden Sie immer eine Auswahl an diversen Betreibern die in verschiedenen Gebieten vielleicht unterschiedliche Leistungen anbieten. Informieren Sie sich gründlich bei unserem Internet Ratgeber und lassen Sie sich ein Angebot geben, bevor Sie die nächsten Schritte einleiten. Immerhin haben Sie heutzutage diverse Auswahlmöglichkeiten, von Satelliten- über Kabel- bis hin zu "LTE"-Optionen.

Sie möchten Ihren Internetanbieter wechseln?
Nutzen Sie unsere Tipps und Tricks und senken Sie Ihre Kosten

Aktualisiert am