Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
⭐⭐⭐⭐⭐4.7/5 - Selectra Kundenbewertungen

089 380 353 81
Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
089 380 353 81
oder Online-Angebot anfordern

Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
⭐⭐⭐⭐⭐4.7/5 - Selectra Kundenbewertungen

Online-Angebot anfordern

Was ist eine eSIM? Die neue SIM-Karte erklärt

Gelbe eSIMs und Mann mit Rucksack auf Reisen

Planen Sie eine Reise in mehrere Länder? Fragen Sie sich, wie Sie in allen Ländern zum besten Preis und mit dem geringsten Aufwand mit ihrem Smartphone in Verbindung bleiben können? Im Folgenden Artikel erfahren Sie mehr über eSIMs, Arten von eSIMs, wie diese funktionieren und wie Sie Ihre eSIM aktivieren können.


Was ist eine eSIM und welche Arten gibt es?

Eine eSIM ist eine softwarebasierte Alternative zur ursprünglichen physischen Karte. Sie steht für "Embedded Subscriber Identity Module". Bei einer eSIM handelt es sich nicht um eine herausnehmbare Plastikkarte in Ihrem Telefon, sondern um einen kleinen Chip, der in Ihr Mobiltelefon integriert ist. Sie können ihn nicht herausnehmen und in ein anderes Telefon einsetzen.

Die Informationen auf einer eSIM sind wiederbeschreibbar. Das bedeutet, dass Sie das Netz wechseln können, ohne Ihre SIM-Karte zu entfernen und eine neue einzulegen. Es gibt verschiedene Arten von eSIMs:

  1. eSIM ohne Anmeldung (Unlg eSIM) - Diese bietet keinen Anmelde- oder Einreichungsprozess.
  2. Benutzerfreundliche eSIM (EQUI eSIM) - Sie verfügt über eine benutzerfreundliche Schnittstelle, die die Übermittlung der Telefonnummer vereinfacht.
  3. Echtzeit-eSIM (RT eSIM) - Dies ist sehr nützlich, wenn sich die Leistung des Netzes ändert. In diesem Fall muss der Nutzer seine Nummer erneut eingeben und warten, bis die neue Verbindung hergestellt ist.
Smartphone mit SIM-Karte und Kreuz davor

Wie funktioniert eine eSIM?

Eine eSIM verfügt über eine Machine-to-Machine (M2M)-Installation und Remote Provisioning-Funktionen. Einfacher ausgedrückt: Ein Hersteller von Smartphones oder intelligenten Geräten lötet sie direkt auf die Hauptplatine des betreffenden Geräts. Mit den Remote-Provisioning-Funktionen wird der Prozess der Aktivierung und Verwaltung der eSIM-kompatiblen Geräte bequem.

Nehmen wir an, Sie möchten eine zweite 4G LTE-Verbindung auf einem iPhone nutzen, da Sie kein weiteres Telefon mit sich herumtragen möchten. Alles, was Sie tun müssen, ist, das Abonnement bei einem eSIM-unterstützenden Mobilfunkbetreiber wie Holafly abzuschließen. Der Mobilfunkbetreiber teilt einen QR-Code oder andere Details mit, die den Aktivierungscode zusammen mit der SM-DP+ (Subscription Manager Data Preparation) Serveradresse und dem Bestätigungscode enthalten.

Anmerkung: Wenn der andere Mobilfunkbetreiber Ihre eSIM aktiviert, können Sie in den Einstellungen Ihres Telefons direkt zwischen Ihren Rufnummernprofilen und anderen Datendiensten wechseln.

Welche deutschen Anbieter unterstützen eSIMs?

Abgesehen von den oft teuren Netzbetreiberverträgen hatten deutsche Kunden lange Zeit kaum eine Chance, eine Karte für ihr eSIM-Gerät zu bekommen. Welche deutschen Anbieter unterstützen eSIMs? Im Folgenden finden Sie die unterschiedlichen Anbieter für e-SIM Prepaid- und Vertragskarten:

Mädchen mit gelber Cappie und Smartphone mit Wifi-Zeichen
Anbieter nicht erreichbar? Unsere Experten schon: 089 380 353 81

Telekom eSIM: auch Prepaid

Bei der Telekom erhalten Sie mittlerweile eSIM für Vertrags- und Prepaidkarten. Sie können Ihre eSIM als Hauptkarte oder als Multi-SIM-Karte bestellen. Eine Multi-SIM-Karte kostet monatlich 4,95 €. eSIMs sind für Prepaid-Karten nicht verfügbar.

eSIM: fraenk

fraenk stellt Tarifbestellungen per eSIM bereit. Mit App-Tarifen müssen Sie nicht mehr auf das Eintreffen Ihrer SIM-Karte warten und können diese direkt nach Tarifverhandlung nutzen. Nach einer Identitätsprüfung (durch Personalausweis oder Reisepass) kann die eSIM aktiviert und auf dem Smartphone freigeschaltet werden.

Wenn Sie jedoch Ihre bestehende Telefonnummer mitnehmen möchten, ist dies derzeit nur für Samsung- und Apple-Geräte verfügbar. Andernfalls müssen Sie sich vor dem Wechsel für die klassische SIM-Karte entscheiden.

Vodafone und eSIM

Vodafone unterstützt eSIM nur bei Dauerverträgen und verfügt nicht über eine Prepaid eSIM. Sie können auch eine spezielle SIM über Vodafone als primäre SIM oder als Multi-SIM vorbestellen. Im Tarif Red XL kostet eine zusätzliche SIM-Karte 10 € im Monat.

Holafly eSIM

Holafly bietet Internet für unterwegs und ist vor allem für Reisende geeignet. Der Prepaid eSIM-Anbieter verkauft eSIM für derzeit über 120 Reiseziele. Bei sehr beliebten Reisezielen wie den USA und der Türkei kann die Laufzeit des Tarifs zwischen 5 und 90 Tagen gewählt werden. Holafly bietet schnelles Internet und der Preis wird vor der Reise festgelegt - Sie werden also nicht mehr von Roaming-Gebühren überrascht.

Info-Artikel: Holafly

Wofür benötigen Sie eine eSIM?

Es ist schwer vorstellbar, dass jemand nicht von eSIMs profitiert, da damit zweifellos eine Menge Zeit und Mühe gespart wird. Am meisten profitieren jedoch Reisende, die viel unterwegs sind. Wenn Sie eine Interrail-Reise, ein Rucksackabenteuer oder einen Urlaub planen, der mehrere Länder umfasst, dann wird die Nutzung verschiedener eSIM-Datenpläne auf Ihrem Gerät von unschätzbarem Wert sein.

Sie können eine eSIM auf die gleiche Weise wie eine normale SIM-Karte im Ausland durch internationales Roaming verwenden. Sie können ins Ausland reisen und einen Roamingplan erwerben.

Wenn Sie mit einer eSIM roamen möchten, müssen Sie im Vergleich zu einer SIM-Karte keine zusätzlichen Schritte unternehmen.

Derzeit kann Roaming jedoch sehr teuer sein, wenn man sein Mobiltelefon in mehreren Ländern oder sogar weltweit benutzt.

Wie erhalten Sie eine eSIM für internationale Reisen?

Da es keine physische SIM-Karte ist, benötigen Sie nur eine App und müssen den Anweisungen folgen, um eine eSIM-Verbindung zu Ihrem Telefon hinzuzufügen. Es gibt mehrere Apps und Dienste, die diese Funktion unterstützen. Darunter fallen Holafly, Airalo, OneSimCard und Surfroam. Die Tarife und das Support-Netzwerk hängen davon ab, welchen Dienst Sie nutzen und in welches Land Sie reisen.

eSIM aktivieren: Schritt für Schritt!

Die Aktivierung einer eSIM ist relativ einfach und funktioniert in folgenden Schritten:

 eSIM aktivieren: Kaufen Sie Ihren Datentarif

Blaues Smartphones mit SIM-Karte darüber

Beginnen Sie mit dem Kauf eines eSIM-Datentarifs Ihres Wunschanbieters. Es ist zu empfehlen, dies vor Ihrer Abreise zu tun, da Sie für die Einrichtung Datenvolumen und WLAN benötigen.

 QR Code für eSIM!

Sobald Sie Ihren Kauf getätigt haben, erhalten Sie eine E-Mail vom Verkäufer. Diese E-Mail enthält einen QR-Code, den Sie scannen können. Sie sollten also vor Ihrem Computer sitzen, damit Sie den QR-Code von Ihrem Bildschirm aus scannen können.

 eSIM aktivieren: Installieren Sie die eSIM-App des Anbieters

Der QR-Code führt Sie zum Download der eSIM-App des Anbieters. Befolgen Sie einfach die Anweisungen.

Wichtig: Aktivieren Sie Ihren eSIM-Datentarif erst dann vollständig, wenn Sie im Reiseland angekommen sind. Die meisten Datentarife haben nur eine Gültigkeitsdauer von 14 bis 30 Tagen und dieser Countdown beginnt in der Sekunde, in der Sie den Dienst aktivieren. Wenn Sie den Dienst also zum Beispiel eine Woche vor Ihrer Reise aktivieren, haben Sie eine ganze Woche von Ihrer Dienstdauer verloren (auch wenn Sie keine Daten verwendet haben).

 eSIM Aktivierung des Dienstes am Reiseziel

Ihre eSIM ist installiert. Jetzt müssen Sie diese aktivieren. Bitte beachten Sie, dass Ihre eSIM, sobald sie aktiviert ist, offiziell eingeschaltet ist. Von diesem Moment an betrachten viele Betreiber Ihre eSIM als aktiviert und in Gebrauch. Wenn Sie sich bereits in Ihrem Zielland befinden, vergewissern Sie sich, dass die Daten Ihrer primären SIM-Karte ausgeschaltet sind.

  • In fünf Schritten die eSIM aktivieren:
  • Gehen Sie zu Einstellungen.
  • Wählen Sie "Mobile Daten".
  • Klicken Sie auf Ihren eSIM-Plan (unter Mobilfunkpläne)
  • Aktivieren Sie "Diese Leitung einschalten".

Ihre eSIM sollte jetzt eingeschaltet, mit einem Netz verbunden sein und Online-Zugriff haben. Wenn Sie keinen Internetzugang haben, überprüfen Sie die eSIM-Anweisungen Ihres Betreibers. Bei einigen Betreibern müssen Sie im Abschnitt "Mobilfunk-Datennetz" Ihrer eSIM-Parameter Informationen zum Zugangspunktnetz (APN) einrichten.

Welche Geräte haben eine eSIM?

Bevor Sie sich zu einer eSIM entscheiden, sollten Sie prüfen, ob Ihr Telefon, Tablet, Laptop oder sogar Ihre Smartwatch mit der eSIM-Technologie kompatibel und vom Netzbetreiber freigeschaltet ist. Beachten Sie, dass länder- und betreiberspezifische Einschränkungen gelten können und dass diese Liste möglicherweise nicht vollständig ist.

Rufen Sie *#06# (USSD-Code - kostenlos) an, um zu prüfen, ob Ihr Gerät eine EID-Nummer hat. Geräte mit einer EID-Nummer sind eSIM-kompatibel. Das Google Pixel 2 war das erste Mainstream-Handy mit eSIM-Unterstützung. Seitdem folgten Apple mit dem iPhone XS und Samsung mit dem Galaxy S20 dem Beispiel. Die Liste der Geräte, die eSIM unterstützen, wächst regelmäßig. Überprüfen Sie diese aktuelle Liste, um sicherzugehen, dass Ihr Gerät dabei ist.

Die meisten kompatiblen Geräte haben den physischen SIM-Einschub noch nicht abgeschafft, um Nutzern und Netzbetreibern den Übergang zum nächsten Schritt in der Mobilfunktechnologie zu erleichtern. Sie können das Beste aus beiden Welten haben!

Häufige Fragen zur eSIM

Wie funktioniert das mit der eSIM?

Eine eSIM ist eine softwarebasierte Alternative zur ursprünglichen physischen Karte. Sie steht für "Embedded Subscriber Identity Module". Bei einer eSIM handelt es sich nicht um eine herausnehmbare Plastikkarte in Ihrem Telefon, sondern um einen kleinen Chip, der in Ihr Mobiltelefon integriert ist. Sie können ihn nicht herausnehmen und in ein anderes Telefon einsetzen.

Ist eine eSIM sinnvoll?

Eine eSIM ist vor allem für Reisende, die viel unterwegs sind, sinnvoll. Sie können eine eSIM auf die gleiche Weise wie eine normale SIM-Karte im Ausland durch internationales Roaming verwenden. Wenn Sie mit einer eSIM roamen möchten, müssen Sie im Vergleich zu einer SIM-Karte keine zusätzlichen Schritte unternehmen. Eine eSIM macht auch Sinn, wenn Sie häufig Ihren Handyvertrag wechseln möchten.

Kann ich die eSIM und die normale SIM-Karte gleichzeitig nutzen?

Ja, sie können gleichzeitig genutzt werden. Wenn Ihr Handy die eSIM unterstützt, können Sie einen eSIM Tarif kaufen und gleichzeitig Ihren Vertrag, der über die physische SIM-Karte läuft, weiterbehalten - somit auch Ihre Rufnummer.

Aktualisiert am