Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
⭐⭐⭐⭐⭐4.7/5 - Selectra Kundenbewertungen

089 380 353 81
Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
089 380 353 81
oder Online-Angebot anfordern

Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
⭐⭐⭐⭐⭐4.7/5 - Selectra Kundenbewertungen

Online-Angebot anfordern

eSIM Prepaid: Welche Anbieter bieten es an?

Blaue SIM-Karte und gelbes Smartphone

Eine Prepaid eSIM bietet die ultimative Freiheit: Auf der einen Seite die Möglichkeit zu reisen, ohne die SIM-Karte wechseln zu müssen. Auf der anderen Seite die Flexibilität, nicht an ausschließlich einen Anbieter gebunden sein. Doch wird so viel Freiheit überhaupt angeboten? Die gute Nachricht ist: Ja, wird sie!


Gibt es die eSIM für Prepaid Kunden?

Eine eSIM ist eine digitale SIM-Karten-Alternative zur ursprünglich physischen SIM-Karte. Sie kann die klassische SIM-Karte ersetzen oder als zweite SIM genutzt werden (Dual-SIM Funktion). Mittlerweile bieten einige deutsche Mobilfunkanbieter die Verwendung einer eSIM an. Dazu muss jedoch das Smartphone eSIM fähig sein.

Welche Smartphones sind eSIM kompatibel? Das iPhone ist ab dem Modell XS eSIM kompatibel, das Samsung ab dem Galaxy Fold. Google unterstützt die eSIM ab dem Modell Pixel 3 und Huawei ab dem P40.

Welche großen Mobilfunkanbieter bieten die eSIM Prepaid?

Bei einem Prepaid Tarif sind Sie an keinen Anbieter gebunden, sondern können selbst entscheiden, wann Sie Ihr Prepaid-Guthaben aufladen. Bei welchen Anbietern Sie Prepaid eSIMs Tarife finden, erfahren Sie hier.

Telekom eSIMs Prepaid

Telekom bietet eSIM für Prepaid-Tarife als Hauptkarte oder als Multi-SIM. Leider müssen Sie dafür schon ein Bestandskunde sein. Falls Sie noch kein Kunde sind, wird Ihnen die klassische Prepaid-SIM innerhalb von 2-4 Tagen navh Hause gesendet. Falls Sie schon ein Kunde sind, können Sie direkt loslegen und im Telekom-Kundencenter zu der eSIM wechseln.

So wechseln Sie zu einer eSIM:

  • Navigieren Sie in den Bereich „Meine SIM-Karten“ und klicken Sie auf „Einstellungen“
  • Wählen Sie „SIM-Karte ersetzen“ und dann „Kartenauswahl“ und schließlich „Wechsel SIM Kartentyp“

Dort wird Ihnen die eSIM zur Verfügung gestellt. Bei der eSIM Aktivierung haben Sie die Auswahl zwischen:

  • eSIM direct: Ihr Smartphone verknüpft sich durch die Eingabe der eID direkt mit dem eSIM-Karten-Profil
  • QR-Code im Kundencenter: Der Aktivierungscode wird Ihnen im Kundencenter angezeigt und ist durch eine mTAN (einmaligen Passwort) geschützt

Vodafone eSIM Prepaid

Seit Anfang September 2022 ist es endlich so weit und Vodafone bietet auch die Prepaid eSIM an. Falls Sie bereits Bestandskunde sind, können Sie in Ihrem Kundenkonto zu einer eSIM wechseln. Die eSIM ist allerdings nur für Callya-Karten verfügbar! Falls Sie kein Bestandskunde sind, erhalten Sie Ihre eSIM Prepaid mit Vodafone so:

  • Sie suchen sich Ihren Tarif aus und wählen die Option eSIM
  • Nachdem Sie die Daten abgeschickt haben, identifizieren Sie sich
  • Anschließend schickt Ihnen Vodafone die Anmeldedaten der eSIM per E-Mail zu

eSIM Prepaid: Weitere Anbieter

Frau lächelt mit Smartphone in der Hand

Es ist gut zu wissen, dass einige der größten Mobilfunkanbieter auf dem deutschen Markt die eSIM für Prepaid unterstützen. Doch es gibt auch weitere Anbieter, die sich auf dem Markt etablieren konnten. Welche Anbieter darüber hinaus die eSIM Prepaid anbieten, erfahren Sie hier.

fraenk eSIMs Prepaid

fraenk bietet die Möglichkeit, die eSIM direkt bei der Buchung des Prepaid-Vertrags zu buchen. Der Vorteil von App-Tarifen ist, dass Sie nicht auf die SIM-Karte warten müssen. Stattdessen können Sie sofort nach Buchung des Prepaid-Tarifs anfangen zu surfen. So funktioniert die Aktivierung der Prepaid eSIM von fraenk:

  • Über die fraenk App bestellen Sie Ihre neue Rufnummer und eSIM
  • Es wird eine Identitätsprüfung per Personalausweis oder Reisepass vorgenommen
  • Anschließend wird die Prepaid eSIM auf deinem Smartphone aktiviert

Prepaid eSIM mit Congstar

Auch der Anbieter Congstar bietet die eSIM für seine Prepaid-Tarife an. Wenn Sie einen neuen Tarif abschließen, können Sie die eSIM direkt als Wunsch-Option angeben. Haben Sie bereits einen Vertrag bei Congstar, gehen Sie folgend vor:

  • Congstar Kundenservice anrufen: 022179700700 (Montag bis Samstag von 8 bis 22 Uhr; Sonntag 9 bis 18 Uhr)
  • Innerhalb von 30 Minuten ist die eSIM für die Installation bereit
  • Anschließend kann die eSIM in der Congstar-App oder im meincongstar Kundencenter aktiviert werden

Edeka Smart Prepaid eSIM

Edeka Smart bietet bei der Bestellung eines Prepaid-Tarifs direkt die Option für die eSIM. Haben Sie bereits eine SIM-Karte von Edeka Smart und möchten zu einer eSIM wechseln, gehen Sie folgend vor:

  • Sie kontaktieren die Edeka Smart Kundenbetreuung, zum Beispiel über die Nummer 0800 2533352 (Montag bis Samstag 8 bis 20 Uhr)
  • Sie erhalten die Anmeldedaten einige Minuten später per E-Mail
  • Scannen Sie den Aktivierungscode in der E-Mail mit Ihrem Smartphone ein

eSIM Prepaid mit sipgate (simquadrat)

Das Besondere an siqgate ist, dass der Anbieter für all seine Prepaid-Tarife die Option zur eSIM anbietet. Seit Ende 2019 hat der Anbieter die klassische SIM-Karte für Neukunden abgeschafft. Diese ist nur noch auf ausdrücklichen Wunsch verfügbar. Nach der Tarifauswahl muss lediglich der QR-Code gescannt werden - dann ist die eSIM startbereit.

Prepaid eSIM zum Reisen

Reiseliebhaber kennen das Problem: Sie kommen an Ihrem neuen Reiseziel an und müssen erst einmal einen Shop finden, um eine SIM-Karte zu erwerben. Sie tauschen die SIM-Karten aus und im schlechtesten Fall verlieren Sie Ihre alte SIM-Karte mit all Ihren Daten.

Dank der eSIM wurde dieses Problem gelöst. Sie können Ihre SIM-Karte im Smartphone behalten und sogar schon vor Reiseantritt Ihren Prepaid-Tarif organisieren. Nun gibt es Anbieter, bei denen Sie nur eine eSIM erwerben können. Einige dieser Anbieter stellen wir Ihnen hier vor.

Hand mit Smartphone und Globus im Hintergrund

HolaFly Prepaid eSIM

HolaFly bietet die eSIM mittlerweile für über 120 Reiseziele an. Die eSIM ist bei allen Datenpaketen inklusive. Das Bestellen und Aufladen ist über die HolaFly-Website möglich. Für die Installation der eSIM scannen Sie den QR-Code, sobald Sie am Zielort angekommen sind.

Bei einigen Reisezielen, wie den USA, kann zwischen 5 und 90 Tagen Tariflänge gewählt werden. Bei anderen Reisezielen, wie Brasilien, gibt es nur die Option für 15 Tage.

Prepaid eSIM mit Airalo

Bei Airalo können Sie sich einen eSIM Prepaid-Tarif zwischen lokalen, regionalen und einem globalen wählen. Die Tariflänge bewegt sich zwischen 7 ud 90 Tagen, bei denen die meisten nach 30 Tagen enden. Airalo deckt über 190 Länder ab. Für die eSIM wird keine Aktivierungsgebühr erhoben.

Im Vergleich zu Holafly, bietet Airalo den Kauf nicht nur über die Website, sondern auch über ihre App an.

Flexiroam Prepaid eSIM

Flexiroam bietet eine große Auswahl an zu wählenden Tarifen: global für 130 Länder, regionale und lokale Tarife. Insgesamt werden über 200 Länder abgedeckt. Es kann zwischen verschiedenen Laufzeiten und Datenvolumen gewählt werden. Einige Tarife bieten die Option, zwischen 1 und 360 Tagen zu wählen.

Flexiroam bietet die Buchung und Aktivierung über die Website und über die App. Für die eSIM wird keine Aktivierungsgebühr erhoben.

Fazit: eSIM zum Reisen Letztlich bieten die oben genannten Anbieter eine ähnliche Auswahl an Reisezielen und Laufzeiten. Die perfekte Auswahl kommt auf Ihre Bedürfnisse und vor allem Ihr Reiseziel an. Falls Sie eine persönliche Beratung für die Auswahl Ihres Tarifes benötigen, helfen wir Ihnen gerne unter der kostenlosen Rufnummer 089 380 353 81 weiter!

Welche Vorteile und Nachteile hat eine eSIM?

Die eSIM soll langfristig die klassische SIM ersetzen. In der Vergangenheit ist die physische SIM-Karte immer kleiner geworden und damit kam die Frage auf, welches Smartphone nun welche SIM-Karte benötigt. Mit der eSIM soll der Kartentausch einfacher, nachhaltiger und vor allem flexibler werden.

Vor- und Nachteile der eSIM
SIM eSIM SIM-Karte
Vorteile
  • Nur ein Format
  • Sofortige Nutzbarkeit
  • Einfacher Wechsel des Mobilfunkanbieters
  • Weltweit unterstützt
  • Von allen Smartphone-Modellen unterstützt
  • Geringere Datenpreisgebung
Nachteile
  • Nicht von allen Netzbetreibern unterstützt
  • Nicht mit allen Smartphone-Modellen kompatibel
  • Höhere Datenpreisgebung
  • Mehrere Formate (Mini, Micro, Nano)
  • Wartezeit nach Tarifabschluss

Wie funktioniert eine eSIM?

Das „e“ in eSIM steht für embedded. Das bedeutet, dass Ihre Nutzerdaten als Profil auf der eSIM gespeichert werden, also direkt auf der Hauptplatine des betreffenden Gerätes. Die eSIM ist beim Reisen praktisch, da sie nicht wie die physische Karte beim Ändern des Mobilfunkanbieters gewechselt werden muss. Vor allem dann, wenn die Reise außerhalb Europas führt.

Häufige Fragen zum Thema eSIM Prepaid

Welche Prepaid Anbieter haben eSIM?

Momentan können Sie unter anderem eine Prepaid eSIM bei Vodafone, Telekom, fraenk und Congstar erhalten. Auch Edeka Smart und sipgate bieten die eSIM Prepaid-Option an.

Welche Nachteile hat eine eSIM?

Die eSIM Nutzung hatte mehrere Nachteile. Zum einen geben Sie mehr Daten preis, als mit einer herkömmlichen SIM-Karte. Zum anderen wird die eSIM nicht von allen Netzbetreibern und Smartphone-Modellen unterstützt.

Ist eine eSIM kostenlos?

Die Aktivierung der eSIM ist, wie bei herkömmlichen SIM-Karten auch, kostenlos. Die Kosten für die Nutzung des Mobilfunknetzes sind abhängig von dem Tarif, den Sie gewählt haben.

Aktualisiert am