Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
⭐⭐⭐⭐⭐4.7/5 - Selectra Kundenbewertungen

089 380 353 81
Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
089 380 353 81
oder Online-Angebot anfordern

Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
⭐⭐⭐⭐⭐4.7/5 - Selectra Kundenbewertungen

Online-Angebot anfordern

Roaming Gebühren und EU Roaming: Das müssen wissen

Blaues Handy mit gelben Koffer drauf im Ausland

Roaming, oder auch Datenroaming genannt, bezeichnet die Möglichkeit, auch im Ausland Telekommunikations-Services auf Ihrem Handy zu nutzen. Durch die zunehmende Globalisierung können Sie dank Roaming trotzdem erreichbar bleiben, ohne einen neuen Mobilfunktarif zu kaufen. Doch wie funktioniert Roaming und welche Gebühren fallen an? Wir verraten es Ihnen!


Was genau ist Roaming?

  • Das Wichtigste über Roaming in Kürze
  • Wenn Sie Roaming auf Ihrem Smartphone aktivieren, können Sie auch im Ausland im Internet surfen, Anrufe tätigen und SMS verschicken.
  • In der EU ist Roaming kostenlos. In Ländern außerhalb Europas fallen Roaming-Gebühren an.
  • Provider bieten spezielle Mobilfunkpakete für Auslandsreisen an. Diese sind kostengünstiger und bieten Ihnen eine optimale Versorgung.
Frau mit Handy in der Hand und vielen Telekommunikationssymbolen

Roaming kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt "umherwandern". Im Zusammenhang mit Datenroaming bedeutet dies die Nutzung Ihres Handyvertrags außerhalb Ihres Heimatlandes. Dabei werden die Mobilfunkmasten eines anderen Landes genutzt, um Anrufe, SMS und Internetzugriffe zu tätigen.

Das war nicht immer so: Im 2017 hat die Europäische Union beschlossen, dass Roaming in der Europäischen Union keine zusätzlichen Kosten verursacht. Es bedeutet nicht, dass Roaming kostenlos ist, sondern, dass Sie innerhalb der EU die gleichen Leistungen Ihres Tarifs nutzen, die Ihnen auch in Deutschland zur Verfügung stehen.

In welchen Ländern ist Roaming kostenlos? Die 28 EU-Mitgliedsländer – und somit vom Ende der Roaming Gebühren betroffen – sind: Deutschland, Österreich, Belgien, Bulgarien, Zypern, Kroatien, Dänemark, Spanien, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Polen, Portugal, Tschechische Republik, Rumänien, Vereinigtes Königreich, Slowakei, Slowenien und Schweden.

Die Voraussetzungen sind:

  1. Sie müssen sich in einem EU-Mitgliedstaat befinden.
  2. Sie müssen einen Mobilfunkvertrag mit einem EU-Mobilfunkanbieter haben.
  3. Sie müssen EU-Bürger sein oder eine gültige Aufenthaltsgenehmigung haben.

Unterschied zwischen Roaming und internationalen Gebühren

Um besser zu verstehen, was Roaming ist und wie es funktioniert, ist es hilfreich zu wissen, was internationale Telefonate und SMS sind. Ausgegangen wird bei der Unterscheidung immer von dem Land, in welchem Sie sich befinden.

Unterschied zwischen Roaming und internationalen Gebühren
Roaming Internationale Gebühren
Die Nutzung von Internet, Telefonaten oder SMS, während Sie sich außerhalb des Heimatlandes befinden. Die Kosten für Anrufe und Textnachrichten, die Sie ins Ausland schicken, während Sie sich in Deutschland befinden.
Beispiel: Wenn Sie Urlaub in Österreich machen und Ihren Nachbarn in Deutschland anrufen möchten, müssen Sie Roaming aktivieren. Beispiel: Wenn Sie von zuhause ein Familienmitglied in Kroatien anrufen möchten, fallen je nach Handyvertrag ggf. internationale Kosten für Sie an. Roaming benötigen Sie dafür aber nicht.

Roaming Einschränkungen im Ausland

So nutzerfreundlich die Roaming Regelung klingen mag, gibt es dennoch einige Einschränkungen. Diese sollten Sie kennen, denn bereits kurze Anrufe oder Internet-Besuche können schnell zu sehr hohen Kosten führen, wenn Sie kein entsprechendes Tarifpaket besitzen.

  1. Eine Besonderheit sind Reisen auf Schiffen, Flugzeugen und einigen Fähren. Hier funktioniert das Roaming-System meist über eine Satellitenverbindung. Das kann Sie bis zu mehreren Tausend Euro kosten!
  2. Wenn Ihr Datenlimit aufgebraucht ist oder der Tarif abgelaufen ist, können Sie die Leistungen auch nicht mehr nutzen.
  3. Nach der Fair-Use-Policy können Mobilfunkanbieter bei unbegrenzten Internet-Flatrates die Internetverbindung vorzeitig drosseln oder Gebühren erheben. Dabei erhalten Sie ! GB Datenvolumen pro 1,19 €, die Sie monatlich dafür zahlen.
  4. Außerhalb Europas gilt die Roaming-Regelung nicht. SMS, Anrufe und Internet sind weiterhin kostenpflichtig.

Was ist eine Fair-Use-Policy? Dieser Ausdruck bezeichnet eine Einschränkung Ihres Datenvolumens durch den Anbieter. Wenn Sie mindestens vier Monate über 50 % Ihr Handy im Ausland nutzen, darf der Provider 2,38 € Gebühren pro GB Datenvolumen erheben. Ab 2023 beträgt diese Gebühr nur noch 2,14 € pro GB. Dies gilt auch für Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen. In jedem Fall werden Sie nach vier Monaten zunächst schriftlich darüber informiert.

Roaming Gebühren in der Türkei, Schweiz & Ukraine

Vertrag mit Goldmünzen und Blitzen

Der europäische Kontinent umfasst auch die Schweiz, Norwegen, Island, die Türkei und Liechtenstein. Da diese Länder jedoch nicht Mitglied der Europäischen Union sind, gilt der oben genannte Beschluss nicht für sie. Welche Optionen haben Sie also?

Daten Roaming Gebühren - Was kostet im Ausland ins Internet gehen und telefonieren?

Wenn Sie ein neues Land betreten, erhalten Sie eine SMS von Ihrem Telekommunikationsanbieter. In dieser SMS werden Sie zunächst darüber informiert, dass Sie sich jetzt in einem anderen Land befinden und daher Roaming nutzen werden. Sie erfahren dann, wie hoch die Roaming-Gebühren in diesem Land sind.

Nachfolgend sehen Sie eine Tabelle mit den Kosten für Anrufe (ohne einen Tarif) nach Deutschland:

Roaming Preise für Anrufe pro Minute
Land O2 Vodafone Telekom Congstar 1 und 1
Schweiz 0,54 € 1,09-1,21 € kostenfrei 1,49 € 0,59 €
Großbritannien 0,54 € 1,09-1,21 € kostenfrei 0,09 € kostenfrei
Türkei, Kosovo 1,49 € 1,75-1,94 € 1,49 € 1,49 € 1,49 € €
Ukraine 1,49 € 2,73-3,04 € 2,99 € 2,99 € 1,49 €
USA 1,49 € 1,75-1,94 € 1,49 € 1,49 € 1,49 €
Australien 2,49 € 2,73-3,04 € 2,99 € 2,99 € 2,49 €
Kenia, Montenegro,
Indonesien
1,49-2,49 € 5,48-6,09 € 2,99 € 2,99 € 2,49 €

November 2022

Roaming Gebühren vermeiden: So sparen Sie Geld

Um versehentliche hohe Gebühren zu vermeiden, gibt es eine Regelung, dank welcher nicht mehr als 60 € Kosten in Rechnung gestellt werden dürfen. Danach wird die Verbindung gekappt.

Es gibt zudem alternative Möglichkeiten, um selbst hohe Roaming-Gebühren zu vermeiden:

Mann in blau wirft Münze in gelbes Sparschwein
  1. Kaufen Sie eine lokale SIM-Karte: Dies ist die beste Möglichkeit, Roaming-Gebühren zu vermeiden. Wenn Sie eine lokale SIM-Karte verwenden, wird Ihnen der lokale Tarif für Anrufe, SMS und Daten berechnet.
  2. Besorgen Sie sich eine eSIM: Es handelt sich um keine physische Karte, die in das Handy eingesetzt werden muss. Sie erhalten die eSIM per E-Mail, können Sie sofort nutzen und zwischen verschiedenen Mobilfunkanbietern wechseln.
  3. Verwenden Sie WiFi-Hotspots: Diese sind meist in Hotels, Restaurants und öffentlichen Plätzen verfügbar. Um sich vor Datenmissbrauch zu schützen, ist die Verwendung von VPN empfehlenswert. Dadurch surfen Sie anonym und geschützt, sodass Dritte nicht an Ihre Daten herankommen.
  4. Auslands-Flatrates: Erkundigen Sie sich nach Flatrates und Paketen Ihres Anbieters für Auslandsaufenthalte. Diese beinhalten meist verschiedene SMS, Internet- und Anruf-Services.
  5. Schalten Sie Daten-Roaming aus: Sie können Daten-Roaming-Gebühren vermeiden, indem Sie das Daten Roaming auf Ihrem Gerät deaktivieren. Dadurch können Sie im Ausland keine Datendienste nutzen.

Wohnen Sie an einer Landesgrenze? Für Personen, die an Landesgrenzen wohnen, kann der Wechsel in das ausländische Roaming-Netz hilfreich sein, um beim Auslandsanruf Geld zu sparen. Grund hierfür ist, dass häufig in anderen EU-Ländern günstigere Tarifzonen herrschen als in Deutschland.

Mobile Daten im Urlaub: Soll ich Roaming ein- oder ausschalten?

Frau mit golgenem T-Shirt und kurzer Hose schaut nachdenklich

Entscheiden Sie vor Ihrem Auslandsaufenthalt, ob Sie Roaming benötigen oder nicht:

  • Aktivieren Sie Roaming, wenn Sie sich in ein Land begeben, in dem Sie Ihren Handy Tarif nutzen können. Bedenken Sie jedoch, dass Ihnen das Datenvolumen schneller ausgehen kann.
  • Schalten Sie Roaming aus, wenn Sie in ein Land reisen, in dem Ihr Handyvertrag nicht nutzbar ist. In diesem Fall können Sie die WiFi-Hotspots des Ziellandes verwenden.

Was passiert, wenn ich das Roaming deaktiviere? Wenn Sie das Roaming deaktivieren, können Sie die Sprach-, Text- und Datendienste Ihres Telefons nicht nutzen, wenn Sie sich außerhalb Ihres Heimatlandes befinden. Sie können das Roaming jederzeit wieder aktivieren.

Roaming aktivieren und deaktivieren: So geht’s

Sie können das Roaming ganz einfach über die Einstellungen Ihres Telefons aus- oder einschalten:

  • Android: Gehen Sie zu "Einstellungen", "Verbindungen", "Mobile Netzwerke" und schalten Sie "Datenroaming" ein oder aus.
  • iOS: Gehen Sie zu "Einstellungen", "Mobiles Netzwerk", "Mobile Datenoptionen" und schalten Sie "Datenroaming" ein oder aus.
  • Windows: Gehen Sie zu "Einstellungen", "Datenroamingoptionen" und wählen Sie "Datenroaming ausschalten".

Weitere Fragen zum Thema Roaming

Ist die Schweiz im EU Roaming enthalten?

Nein, denn die Schweiz ist kein Teil der Europäischen Union. Daher gilt dort nicht die EU-Roaming-Regelung, die Nutzung von SMS, Telefonaten und Internet ist also kostenpflichtig.

Was muss ich am Handy im Ausland ausschalten?

Wenn Sie innerhalb der EU sind und kein Datenpaket oder Auslands-Tarif gebucht haben, schalten Sie Roaming aus. Android-Nutzer deaktivieren das mobile Internet in den Geräte-Einstellungen im Bereich “Mobilfunknetz”.

Kann man ohne Roaming im Ausland telefonieren?

Ja, bei der Einreise in ein Land erhalten Sie eine SMS Ihres Anbieters, in welcher Sie über die genauen Preise aufgeklärt werden.

Was sind die Nachteile von Roaming?

Roaming kann teuer sein, vor allem wenn Sie keinen Tarif haben, der kostenloses oder vergünstigtes Roaming beinhaltet. Außerdem können sich die Roaming-Gebühren schnell summieren, wenn Sie Ihr Telefon häufig benutzen, während Sie weg von zu Hause sind.

Aktualisiert am