Blauer Telefonhörer
Blauer Telefonhörer

SPAREN SIE BEI IHRER RECHNUNG

Bezahlen Sie zu viel für Handy & DSL? Unsere DSL-Ratgeber finden für Sie den passenden Tarif zum besten Preis - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

SPAREN SIE BEI IHRER RECHNUNG

Bezahlen Sie zu viel für Handy & DSL? Unsere DSL-Ratgeber finden für Sie den passenden Tarif zum besten Preis - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

WLAN-Antenne für Fritz!Box: So geht der Umbau ganz schnell

Funkmast mit zwei Satelliten daneben

Wir zeigen Ihnen in dieser Umbauanleitung, wie Sie ganz simpel Ihren Router umbauen können. So können Sie Ihren WLAN-Router FRITZ!Box Fon WLAN 7390 mit einem Anschluss in eine externe WLAN-Antenne umwandeln.


Was bringt eine externe WLAN-Antenne?

Wer kennt nicht das Problem, dass sich die erste Telefondose des Anschlusses im Keller befindet oder man aus Platzgründen den WLAN-Router nicht ordentlich positionieren kann? Wenn es Ihnen genauso geht, kommt hier vielleicht genau das Richtige. Wir möchten Ihnen anhand der Umbauanleitung für die FRITZ!Box Fon WLAN 7390 zeigen, wie es möglich ist trotz fehlenden Anschluss eine externe WLAN-Antenne anzuschließen.

Hinweis! Der Eingriff in die WLAN-Hardware passiert auf eigene Gefahr und führt zum Verlust der Herstellergarantie. Ich übernehme keinerlei Haftung oder Garantie auf die Funktion. Die Hardware kann jedoch jederzeit in den Zustand bei Auslieferung zurückgebaut werden.

Beraterin in Blau neben Münzen

Es gibt den perfekten Internetvertrag für Sie!

Ihr Internetvertrag hat Sie bisher nicht überzeugt? Unsere DSL-Ratgeber helfen Ihnen unverbindlich & kostenlos!

FRITZ!Box umbauen: die richtige Vorbereitung

Bevor Sie mit dem Umbau beginnen, sollten Sie sich das Werkzeug bereitlegen und natürlich das Material für die externe WLAN-Antenne besorgen.

  • Schraubendreher Torx (T9)
  • kleiner Schlitz-Schraubendreher
  • externe WLAN-Antenne
  • WLAN Adapterkabel Pigtail UFL Stecker zu RP-SMA
  • eventuell Antennenverlängerungskabel

Für den Umbau sind keinerlei Lötarbeiten erforderlich. Folgen Sie Schritt für Schritt der Anleitung. Der Umbau sollte in circa 30 Minuten geschafft sein.

FRITZ!Box umbauen: so geht's

Vergewissern Sie sich, dass die FRITZ!Box 7390 stromlos ist und das Netzteil nicht mehr in der Steckdose steckt. Entfernen Sie, wenn noch nicht geschehen, alle Anschlussstecker von der Hardware.

FRITZ!Box umbauen: 1. Schritt

Öffnen Sie das Gehäuse, indem Sie das Gerät auf die Oberseite legen. Das Gehäuse ist mit 4 Torx-Schrauben befestigt. Auf der Rückseite kann man die ersten zwei Schrauben erkennen. Die anderen zwei Schrauben befinden sich unter den oberen Kunststoff-Füßen.

Hebeln Sie diese vorsichtig mit dem kleinen Schlitz-Schraubendreher heraus. Danach lösen Sie mit dem Torx-Schraubendreher die Schrauben und drehen diese heraus. Anschließend einfach die Rastnase etwas aufhebeln und die Oberschale vom Gehäuse abnehmen.

Antennenschluss

FRITZ!Box umbauen: 2. Schritt

Nachdem Sie die Oberschale der FRITZ!Box abgenommen haben, können Sie direkt auf die Hauptplatine schauen. Lassen Sie sich nicht verwirren von den elektronischen Bauteilen. Für den Umbau sind nur die zwei Anschlüsse unten links interessant.

Dort befinden sich nämlich die U.FL-Stecker mit Kabel aufgesteckt zu den internen Antennen.

Hinweis! Verwenden Sie keine spitzen oder scharfkantigen Gegenstände. Diese kleinen Stecker lassen sich einfach unter leichten Zug- und Drehbewegungen abziehen.

Offene Fritzbox

FRITZ!Box umbauen: 3. Schritt

Wenn die U.FL-Stecker abgezogen sind, kann man die interne WLAN-Antenne einfach herausnehmen und beiseitelegen. Diese haben bis zu einem eventuellen Rückbau keinerlei Verwendung. Man könnte die internen Antennen auch im Gehäuse belassen, damit diese nicht verloren gehen, dazu die Kabelenden mit den Steckern durch Klebeband isolieren und seitlich im Gehäuse platzieren.

Nicht vergessen: Für eine eventuelle Rückrüstung die internen Antennen gut weglegen, dass diese nicht verloren gehen.

FRITZ!Box umbauen: 4. Schritt

Nachdem die internen Antennen entfernt sind, nehmen Sie die 2 WLAN Pigtail Adapter und versehen beide mit einem Knoten. Dieser Knoten sollte möglichst dicht am Schrumpfschlauch sein.

Falls Sie sich jetzt fragen, wofür das gut sein soll: Es dient der Zugentlastung, damit man den Stecker nicht versehentlich von der Platine reißen kann. Die beiden Pigtail-Adapter werden auf die Platine gesteckt und die Kabel durch die seitlichen Lüftungsschlitze geführt.

Bitte beachten! Die Knoten bleiben innen im Gehäuse. Danach können Sie die FRITZ!Box wieder zusammenschrauben.

FRITZ!Box umbauen: 5. Schritt

Die FRITZ!Box verfügt nun über zwei externe RP-SMA Anschlüsse für 2 WLAN-Antennen. Diese externen WLAN-Antennen sind mit einem Anschlusskabel von 1,5 m bis 6 m zu bekommen.

Hinweis Wählen Sie das Kabel der Antenne so kurz wie möglich. Auch durch ein langes Kabel kann man einen Verlust an Sendeleistung einrechnen. Auf dem Bild ist die umgebaute FRITZ!Box zu erkennen, die so wieder voll einsetzbar ist.

Fritzbox mit zwei externen Antennen

Umbau für die externe Antenne ist beendet

Hoffentlich konnten wir Ihnen mit der Umbauanleitung weiterhelfen, um den WLAN-Empfang und damit auch die Reichweite Ihres drahtlosen Netzwerks zu verbessern. Dieser Umbau ist bei den verschiedensten Routern möglich. Falls Sie Fragen dazu haben, ob Ihr Gerät dazu gehört, schreiben Sie uns!

Möchten Sie mehr über Router herausfinden? Auf DSL-Ratgeber finden Sie zahlreiche informative Artikel zu dem Thema.

Zum Weiterlesen: Fritzbox Update: so geht's
Info-Artikel: WLAN-Verstärker
Glasfaser-Router im Fokus
Alles über 5G

Internetanbieter bequem online anmelden! Auf der Suche nach einem neuen Anbieter? Finden Sie jetzt das beste Angebot auf DSL-Ratgeber und sparen Sie Geld!
Direkt zur online Anmeldung

Aktualisiert am