Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
⭐⭐⭐⭐⭐4.7/5 - Selectra Kundenbewertungen

089 380 353 81
Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
089 380 353 81
oder Online-Angebot anfordern

Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
⭐⭐⭐⭐⭐4.7/5 - Selectra Kundenbewertungen

Online-Angebot anfordern

WLAN Tarife - Beachten Sie diese Kriterien bei Ihrer Auswahl

Wlan Zeichen neben Wlan Vertrag & blauen Modem

Internet ist heutzutage nicht mehr aus dem alltäglichen Gebrauch wegzudenken. Da ist es kein Wunder, dass es unzählige Tarife von einer Riesenauswahl an Anbietern mit den verschiedensten Optionen gibt. Unser WLAN Tarife Ratgeber 2022 hilft Ihnen bei Ihrer Auswahl eines für Sie angepassten Tarifs mit den besten Optionen.


Was ist WLAN?

Blauer Laptop an gelben Router angeschlossen

WLAN ist eine Abkürzung für Wireless Local Area Network und es wird dafür eingesetzt eine Internetverbindung kabellos auszustrahlen, um entsprechende Geräte mit dem Internet zu verbinden, so dass Services wie Streaming, Online-Shopping oder das Surfen in sozialen Medien verwendet werden kann.

In der Vergangenheit war der Zugang zum Internet nur über eine Einwahlverbindung via Kabel möglich. Allerdings ist das WLAN heutzutage viel schneller und wird in Verbindung mit Breitbandanbietern in den verschiedensten Variationen angeboten.

Welche Arten von WLAN Tarifen gibt es?

WLAN gibt es in verschiedenen Formen, und die Verfügbarkeit hängt davon ab, wo Sie wohnen.
Die gebräuchlichsten Arten von WLAN sind:

  • DSL: Die einfachste und bekannteste Art der WLAN-Internetverbindung. DSL funktioniert über die gleiche Technologie wie Ihr Festnetztelefon. Es ist die langsamste und billigste der Hauptarten von Festnetz-WLAN, die Sie für Ihr Zuhause kaufen können.
  • Glasfaser: Deutlich schneller als DSL und stabiler in der Leistung. Außerdem ist es in der Regel teurer. Es ist nicht überall verfügbar, aber da die Anbieter ihre Reichweite ausweiten, wird die Verfügbarkeit immer größer. Glasfaser-WLAN gibt es in zwei Formen: Glasfaser bis zum Kabelverzweiger (FTTC) und Glasfaser bis zum Endkunden (FTTP).
  • Kabel: Während DSL-WLAN von der Kupfer-Telefonleitungsinfrastruktur abhängig ist, verwenden Kabel-WLAN-Anbieter stattdessen Koaxialkabel. Sie bieten höhere Geschwindigkeiten, aber der Service ist meist nicht so weit verbreitet.
  • Mobiles WLAN: Mobiles WLAN ist ein Dienst, mit dem Sie sich zu Hause und unterwegs verbinden können. Er ist bequem und erfordert keinen Festnetzanschluss, kann aber teuer sein. In der Regel erhalten Sie einen USB-Dongle, den Sie an Ihren Computer anschließen, oder einen tragbaren drahtlosen Router, der als MiFi bezeichnet wird. Es gibt keine Drähte oder Kabel und Sie können zwischen einer Abrechnung nach Aufwand (PAYG) oder einem Vertrag wählen.
  • Satelliten-WLAN: WLAN, das über ein Satellitensignal übertragen wird, ist eine gute Wahl, wenn Sie in einem der wenigen Gebiete leben, in denen keine gute DSL-, Kabel- oder Glasfaser-WLAN-Verbindung verfügbar ist. Der Nachteil ist, dass Satelliten-WLAN nicht so zuverlässig ist wie Festnetz-WLAN und im Allgemeinen teurer ist.

FTTC vs. FTTP - was ist der Unterschied?

Yellow and white internet cables

Glasfaser bis zum Kabelverzweiger (FTTC) nutzt eine Mischung aus Glasfaser- und Kupferkabeln, um Ihr Haus zu erreichen. Im Gegensatz dazu wird die Glasfaser bis zum Haus ausschließlich über Glasfaserkabel zu Ihrem Grundstück geliefert. Aus diesem Grund ist echtes FTTH-WLAN die schnellste Art der Internetverbindung in Deutschland.

Welche anderen Dienste können Sie mit einem WLAN Tarif erhalten?

Viele Anbieter bieten neben WLAN auch andere Dienste an, darunter Telefon- und/oder Fernsehpakete. Manchmal kann es günstiger sein, Dienste in Paketen zu kombinieren, da Ihr Anbieter möglicherweise einen Rabatt oder bestimmte Anreize anbietet, wenn Sie sich für diese Option entscheiden, aber es lohnt sich immer, die Angebote zu vergleichen. Hier sind einige gängige Tarifarten:

  • Nur WLAN
  • WLAN und Telefon
  • WLAN und TV
  • WLAN, Telefon und TV

Beachten Sie, dass bei vielen WLAN-Tarifen der Festnetzanschluss bereits enthalten ist, da DSL- und Kabel-WLAN-Verbindungen über Telefonleitungen hergestellt werden.

Wie wähle ich den besten WLAN-Tarif für mich aus?

Studentin in gelb mit Handy und WiFi Zeichen

Unabhängig davon, ob Sie zum ersten Mal nach einem WLAN-Tarif suchen oder den Anbieter wechseln möchten, gibt es verschiedene Faktoren, die Sie beim Vergleich von Anbietern und Angeboten berücksichtigen sollten. In unserem Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie über WLAN wissen müssen und wie Sie das beste WLAN-Angebot für sich finden.

Die wichtigsten Punkte, die Sie bei der Entscheidung zwischen verschiedenen WLAN-Anbietern berücksichtigen sollten, sind:

  1. Geschwindigkeit: Die Verbindungsgeschwindigkeit ist einer der wichtigsten Faktoren, insbesondere wenn Sie viele Inhalte streamen oder online spielen.
  2. Nutzung: Viele Anbieter bieten unbegrenzte Downloads für den heimischen WLAN-Anschluss an, aber nicht alle - wenn Sie ein Vielnutzer sind, sollten Sie sich über eventuelle Download-Limits informieren.
  3. Kosten: Ein Tarif mag alles bieten, was Sie suchen, aber ist er auch preislich angemessen und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis?
  4. Verfügbarkeit: Einige Verbindungstypen sind nicht an jedem Ort in Deutschland verfügbar. Die meisten Anbieter bieten einen Service zur Überprüfung der Postleitzahl an, um Ihnen mitzuteilen, welche Verbindungen Sie nutzen können.
  5. Gute Kundenbetreuung: Durch das Lesen von Kundenrezensionen können Sie sich ein Bild über den Kundenservice eines Anbieters machen. Dies ist sehr wichtig, wenn Sie mit Ausfällen oder niedrigeren Geschwindigkeiten als erwartet konfrontiert werden.
  6. Vertragslaufzeit: Die meisten WLAN-Verträge haben eine Laufzeit von 24 Monaten, aber es ist immer wichtig, sich zu vergewissern, dass Sie sich nicht länger als erwartet an einen Vertrag binden. Dies könnte einen Wechsel erschweren.
  7. Ausstattung: Wenn Sie einen neuen Anbieter finden oder wenn Ihr derzeitiger Anbieter ein Upgrade Ihrer Dienste anbietet, erhalten Sie möglicherweise neue Geräte. Diese können teilweise oder vollständig von Ihrem Anbieter subventioniert werden, aber das ist nicht immer der Fall - es kann sein, dass Sie für die neue Ausrüstung extra bezahlen müssen.
  8. Werbegeschenke: Viele WLAN-Tarife bieten verlockende Anreize wie Cashback oder Gutscheine für bestimmte Angebote - aber Sie sollten abwägen, ob diese genauso wichtig sind wie Faktoren wie Geschwindigkeit und Kosten
  9. WLAN-Abdeckung: Ihr Wohnort spielt eine große Rolle dabei, wie zuverlässig Ihre WLAN-Verbindung sein wird. DSL-WLAN ist zum Beispiel im größten Teil des Deutschlands verfügbar. Kabel- und Glasfaser-WLAN-Anschlüsse hingegen werden noch ausgebaut.

Häufig gestellte Fragen zum Thema WLAN Tarife

Welche WLAN-Geschwindigkeit benötige ich?

Als Faustregel gilt: Je mehr Menschen gleichzeitig das Internet nutzen, desto langsamer ist die Verbindung. Wenn Sie also in einem großen oder gemeinsamen Haushalt mit vier oder mehr regelmäßigen WLAN-Nutzern leben, ist ein Glasfaser-WLAN-Vertrag mit Geschwindigkeiten von über 34 Mbit/s die beste Option.

Wenn Sie jedoch mit weniger als vier Nutzern leben, reicht ein Standarddienst mit 10 Mbit/s aus. Sollten Sie jedoch feststellen, dass das Streamen von Filmen und das Spielen von Online-Spielen zu einem Problem wird, lohnt es sich, ein schnelleres Paket zu wählen. Wenn Sie allein leben oder das Internet nur gelegentlich nutzen, um E-Mails zu öffnen oder soziale Medien zu besuchen, ist ein günstiges Paket völlig ausreichend für Sie.

Wie hoch ist meine aktuelle Internetgeschwindigkeit?

Sind Sie besorgt, dass Sie nicht die richtige Geschwindigkeit haben oder Sie möchten herausfinden, ob eine schnellere Leitung gebrauchen könnten? Verwenden Sie einen WLAN-Geschwindigkeitstest für ein sekundenschnelles Ergebnis.

Kann ich Glasfaser-WLAN bekommen?

Derzeit ist Glasfaser noch nicht für alle Haushalte in Deutschland verfügbar - und wenn Sie in einer ländlichen Gegend leben, sind Ihre Chancen auf einen Glasfaseranschluss noch geringer. Wenn Sie in einer großen Stadt leben, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Sie einen Glasfaseranschluss bekommen.

Was für eine Vertragslaufzeit soll ich wählen?

In der Regel gibt es WLAN-Verträge mit Laufzeiten von 12 oder 24 Monaten. Je länger die Vertragslaufzeit ist, desto weniger zahlen Sie in der Regel auf lange Sicht, da es in der Regel spezielle Einführungsangebote gibt. Verträge mit einer Laufzeit von 30 Tagen gibt es bei verschiedenen Anbietern.

Bei Monats-Verträgen können Sie Ihre Dienste jederzeit wechseln, allerdings gibt es in der Regel keine Einführungsangebote, Vergünstigungen oder andere Anreize und die monatlichen Gebühren sind auch wesentlich teurer.

Aktualisiert am