WLAN Gastzugang in 5 Schritten einrichten

Aktualisiert am
min reading
Handy in der Hand und WLAN Signal

Ein WLAN Gastzugang ermöglicht Ihren Besuchern separaten Zugang zu Ihrem WLAN-Netz, während Ihre persönlichen Daten geschützt bleiben, ist dieser ungeschützt, kann er jedoch auch Sicherheitsgefahren bergen. Wussten Sie, dass fast jeder Heimrouter die Option des Gastzugangs besitzt? In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie einen WLAN Gastzugang einrichten und welche Vor-und Nachteile das bringt!

Wie funktioniert ein WLAN Gastzugang?

Haus mit WLAN Signal

Nutzen Sie in Restaurants oder Hotels die offenen WLAN-Hotspots? Hierbei handelt es sich um ein sogenanntes Gast WLAN. Dabei können Sie selbst kinderleicht für Ihre Gäste und Freunde zuhause einen separaten WLAN Gastzugang einrichten!

Mit einem WLAN Gastzugang gewähren Sie die uneingeschränkte Nutzung des Internets über Ihr WLAN-Netz, sowie auch Smartphones ganz einfach den Zugang zum Internet.

Der Gastzugang ist vollständig von Ihrem persönlichen Router-Netz getrennt. Dadurch können die mit dem Gastnetzwerk verbundenen Geräte weder auf Ihr Heimnetzwerk oder dort angeschlossene Geräte noch auf die Benutzeroberfläche des Routers zugfen.

Häufig gestellte Fragen zu WLAN Gastzugängen

Was ist der Unterschied zwischen WLAN und Gastzugang?

Ihr persönliches WLAN-Netzwerk versorgt Ihre Wohnung mit Internet. Ein Gast-Netzwerk können Sie zusätzlich einrichten, um Gästen ein separates WLAN zur Verfügung zu stellen. Dieses ist isoliert von Ihrem WLAN-Netzwerk, sodass Ihre Gäste keinen Zugriff auf Ihre privaten Daten haben. Beide Netzwerke laufen über denselben Router, allerdings mit verschiedenen IP-Adressen.

Ist Gast WLAN kostenlos?

Ja, Ihre Freunde und Bekannten können kostenlos den WLAN Gastzugang nutzen. Sie zahlen wie gewohnt für Ihren Internettarif.

Bremst das Gast WLAN die Internetgeschwindigkeit?

Die Antwort ist naheliegend: Da beide Netzwerke über denselben Router laufen, kann die Internetgeschwindigkeit bei steigender Anzahl an (Gast-)Nutzern an ihre Grenzen kommen. Eine störungsfreie Verbindung kann bei WLAN Gastzugängen nicht garantiert werden.

WLAN Gastzugang Schritt für Schritt einrichten

Der Gastzugang lässt sich bei verschiedenen Routern einrichten. In unserer Anleitung betrachten wir zum Beispiel eine AVM FRITZ!Box 7390.

  1. Schritt: Benutzeroberfläche starten
  2. Schritt: Gastzugang aktivieren
  3. Schritt: Gastzugang einrichten
  4. Schritt: Sicherheit
  5. Schritt: Verbindung zum Gastzugang

Internet

Mit einem einzigen Anruf neues Angebot erhalten!

Wir helfen Ihnen bei Fragen rund um Ihren Internetvertrag. Die Telefonnummer für Internet 👇

Werbung

Mit einem einzigen Anruf neues Angebot erhalten!

Kontaktieren Sie uns online wir helfen Ihnen bei allen Fragen rund um Ihren Internetvertrag 👇

Werbung

1. Schritt: Benutzeroberfläche starten

Gehen Sie sicher, dass Sie vor dem Einrichten des Gastzugangs die aktuellste Firmware-Version Ihres Routers besitzen.

Firmware Update durchführen: so geht's!

Starten Sie dann Ihren Internetbrowser und öffnen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box über die Eingabe http://fritz.box oder http://192.168.178.1.

Navigieren Sie dort im Menüpunkt "WLAN" zum Bereich "Gastzugang".

2. Schritt: Gastzugang aktivieren

Auf der geöffneten Seite vom Gastzugang setzen Sie zunächst den Haken bei "Gastzugang aktivieren".

Direkt darunter befinden sich zwei Auswahloptionen: "privater WLAN-Gastzugang" und "öffentlicher WLAN-Hotspot". Wir empfehlen Option 1, außer Sie möchten ein ungeschütztes Gast-Netzwerk öffnen.

3. Schritt: Gastzugang einrichten

Nun können Sie unter "Name des WLAN Gastzugangs (SSID)" einen individuellen Namen für das neue Netzwerk festlegen.

Hinweis! Sollten Sie den gleichen Namen wie für Ihr Heimnetz wählen, müssen Sie einen Zusatz hinzufügen, im Beispiel: FRITZ!Box "Gastzugang", damit es dort keine Verwechslungen gibt. Eine separate Auswahl von Funkkanal und WLAN-Standard ist nicht möglich, da diese Änderungen das gesamte WLAN-Netz betreffen.

4. Schritt: Sicherheit

Goldener Schlüsselbund mit drei Schlüsseln

Auch bei einem Gastzugang sollte man an die Verschlüsselung bzw. an die Sicherheitseinstellungen denken. Standardgemäß ist bereits die WPA-Verschlüsselung (empfohlen) ausgewählt. Falls Sie keine Verschlüsselung möchten, muss "unverschlüsselt" ausgewählt werden.

Damit hat jede Person in Reichweite des WLAN Gastzugangs die Möglichkeit, auf Ihren Zugang zuzugreifen.

Legen Sie nachfolgend den WLAN-Netzwerkschlüssel fest. Dies sollte ein Kennwort sein, das mindesten neun Zeichen lang ist. Nach Möglichkeit sollte es aus Zahlen und Buchstaben bestehen, um eine höhere Sicherheit zu gewährleisten. Zusätzlich können Sie den WPA-Modus einstellen, wobei die Einstellung "WPA + WPA2" die höchste Sicherheit ermöglichen.

5. Schritt: Verbindung zum Gastzugang

Der Gastzugang ist nun fertig eingerichtet und für Ihre Gäste oder Bekannte verfügbar.

Wie zu sehen ist, werden in der Liste der verfügbaren WLAN-Netzwerke nun zwei WLAN-Netze angezeigt: zum einen Ihr persönliches Heimnetz und zum anderen der neu erstellte Gastzugang. So verbinden Sie sich mit dem FRITZ!Box Gastzugang:

  1. Wählen Sie den FRITZ!Box Gastzugang aus.
  2. Klicken Sie auf "Verbinden".
  3. Geben Sie den WLAN-Schlüssel ein.
  4. Verbindung wird hergestellt.

Hoffentlich konnte Ihnen diese Anleitung zeigen, wie man einfach und schnell einen WLAN Gastzugang erstellen und einrichten kann. Damit können Ihre Gäste bequem das Internet vom Notebook, Smartphone oder Tablet aus nutzen, ohne Zugriff auf Ihr Heimnetz zu haben.

Übrigens Wenn Sie einen Gastzugang mit die FRITZ!Box einrichten möchten, geht dies auch über die LAN-4-Schnittstelle. Schließen Sie dazu nach der Aktivierung des Gastzzugangs das Kabel an die LAN-4-Schnittstelle. Wichtig ist, dass sie zudem in den Netzwerkeinstellungen den Haken unter "Gastzugang für LAN 4" setzen.

Internetstörung und Ausfälle Wenn Sie immer wieder Internetstörungen unterliegen, sollten Sie einen Anbieterwechsel erwägen. Unsere DSL-Ratgeber beraten Sie kompetent, zuverlässig und selbstverständlich kostenlos. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 08:00 bis 19:00 Uhr unter 089 380 353 81 . Werbung - DSL-Ratgeber Service

Gast WLAN nach dem Einrichten verwalten

mann schaut verwundert auf wlan router

Wie bereits erwähnt, können Sie einerseits den Gastzugang zeitlich begrenzen und nur zu bestimmten Zeiten sichtbar für andere machen. So gehen Sie vor:

  1. Navigieren Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche im Menü "Internet" zur Option "Filter" und anschließend zu "Zugangsprofile".
  2. Klicken Sie im Bereich "Gast" auf die Schaltfläche "bearbeiten".
  3. Aktivieren Sie unter "Zeitbeschränkung" die Option "eingeschränkt" und wählen Sie die gewünschten Zeiträume aus.
  4. Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit "OK".

Gast WLAN einrichten: Wie sinnvoll ist ein WLAN Gastzugang?

Haben Sie sich dazu entschlossen, Ihren Gästen einen permanenten Gastzugang zu Ihrem WLAN-Netzwerk bereitzustellen, muss sich jeder Gast damit verbinden. Dabei macht es keinen Unterschied, ob diese bereits mit Ihrem persönlichen WLAN verbunden war. Weitere Vor- und Nachteile liefert die nachfolgende Übersicht:

Vorteile und Nachteile vom WLAN Gastzugang

Vorteile

Nachteile

  • Gäste können bei Ihnen zuhause vom WLAN profitieren
  • Persönliche Daten bleiben vor Dritten geschützt
  • Malware/Trojaner auf Gast-Geräten können sich nicht im persönlichen WLAN verbreiten
  • Ungeschützte WLAN Gastzugänge bergen Sicherheitsgefahr
  • Zeitaufwand, da alte Gäste aus persönlichem Netzwerk geschmissen und im Gast WLAN neu angemeldet werden müssen

Zum Weiterlesen: Tipps für sicheres Surfen im Internet
Alles Wichtige rund um VPN
Kinderschutz einrichten: so geht's
So finden Sie Ihre IP-Adresse heraus

Feedback? Anregungen? Schreiben Sie uns! Wir sind nicht perfekt, geben aber unser Bestes, um qualitativ hochwertige Inhalte für Sie zu verfassen! Sie haben konstruktives Feedback und Anregungen? Dann schreiben Sie uns, denn so können wir uns stetig verbessern: [email protected]