Blauer Telefonhörer
Blauer Telefonhörer

SPAREN SIE BEI IHRER RECHNUNG

Bezahlen Sie zu viel für Handy & DSL? Unsere DSL-Ratgeber finden für Sie den passenden Tarif zum besten Preis - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

SPAREN SIE BEI IHRER RECHNUNG

Bezahlen Sie zu viel für Handy & DSL? Unsere DSL-Ratgeber finden für Sie den passenden Tarif zum besten Preis - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Wann kommt 6G? Das Mobilfunknetz der nächsten Generation

Gelbes Smartphone mit blauem Mobilfunkzeichen und 6G Beschriftung daneben

Noch wird das 5G-Netz ausgerollt und schon wird weitergeforscht. Nun geht es darum, das 6G-Netz zu entwickeln, das unter anderem die intelligente Kommunikation zwischen Mensch und Maschine und das Projizieren von Hologrammen ermöglichen soll. Die Internetnutzung wird sich um ein Vielfaches beschleunigen. Doch wann wird diese Zukunftsmusik Gegenwart sein? Erfahren Sie hier alles rund um 6G.


Was ist 6G?

6G stellt die sechste Generation des Mobilfunks dar und soll in der Zukunft seinen Vorgänger 5G ablösen. Das Ziel ist es, Datentransfer von einer Schnelligkeit von bis zu 400 Gbit/s zu erreichen. Im Januar 2022 hat eine chinesische Forschungsgruppe gemeldet, dass sie eine Datenübertragungsrate von 206,25 Gbit/s erreicht haben.

Info-Artikel: Alles über das 5G-Netz

Im November 2020 hat China erfolgreich den ersten 6G Kommunikationstestsatelliten in die Umlaufbahn geschickt. Das 6G Mobilfunknetz befindet sich demzufolge noch in der Entwicklung und soll circa ab 2030 in Deutschland in Betrieb gehen. Weltweit arbeiten Forschungsinstitutionen an der Weiterentwicklung des Netzes. Einige Einsatzbereiche des 6G-Netzes werden folgende sein:

Blauer Satellit
  • Telemedizin: Medizinische Notfalldienste können durch den Einsatz von Kommunikationstechnologien trotz räumlicher Trennung durchgeführt werden.
  • Autonomes Fahren: Bezeichnet das vollautomatisierte Fahren. Das Fahrzeug bewegt sich also selbstständig.
  • Industrie 4.0: Die intelligente Vernetzung von Maschinen mithilfe von Kommunikationstechnologie.
  • Smart City: Urbane Räume sollen mittels Technologie effizienter, klimaschonender und lebenswerter gestaltet werden.
  • Virtual & Augmented Reality: Eine computergenerierte Simulation, die durch elektronisches Equipment möglich gemacht wird.

Wie funktioniert 6G?

Mit 6G werden höhere Frequenzbereiche für die mobile Kommunikation nutzbar gemacht. Die Latenzzeiten werden reduziert und sollen im Mikrosekundenbereich liegen.

Was versteht man unter Latenzzeit? Unter der Latenzzeit versteht man den Zeitraum zwischen einem Ereignis und dem Eintreten einer sichtbaren Reaktion darauf. Im Kontext des Internets wird dieser Zeitraum auch als Ping bezeichnet: der Zeitraum, den ein Datenpaket von einem Gerät zu einem Server im Internet und zurück benötigt.

Die technischen Merkmale von 6G sind folgende:

  • Datenübertragungsraten von mehreren Terabit pro Sekunde werden möglich gemacht
  • Latenzzeiten von 100 Mikrosekunden
  • Nutzung von Frequenzen bis in den Terahertzbereich
  • Hohe Energieeffizienz der Vernetzung
  • Einsatz von künstlicher Intelligenz bei der Vernetzung
  • Starke Miniaturisierung der Antennen- und Empfängertechnik

Worin unterscheiden sich 5G und 6G?

Die Einteilung von verschiedenen elektromagnetischen Wellenlängen erfolgt über den Frequenzbereich. 5G ermöglichte die Nutzung der Frequenzbereiche über sechs Gigahertz. 6G nutzt noch höhere Frequenzbereiche, bis hin zum Terahertzbereich. Der Terahertzstrahlung liegt zwischen der Infrarotstrahlung und den Mikrowellen.

Blauer Smartphone mit kein 5G Zeichen

Höhere Frequenzen ermöglichen höhere Übertragungsraten - die Strahlung absorbiert allerdings auch mehr. Das bedeutet, dass die Strahlung nicht durch Abschirmungen, wie zum Beispiel Betonwände, durchkommen wird. Die Reichweite ist also eingeschränkt. Die Technologie wird jedoch voraussichtlich über 100-mal schneller sein als 5G.

5G vs. 6G: Brauchen wir überhaupt 6G?

Abgesehen von der technischen Definition: Worin unterscheiden sich 5G und 6G nun tatsächlich?

6G Internet soll die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine verbessern, sowie Innovationen ermöglichen, wie die Darstellung von Hologrammen. Außerdem soll die Übertragung in Echtzeit verbessert werden. 5G ist mit einer Millisekunde bereits extrem schnell - 6G soll die Latenz von 100 Mikrosekunden anpeilen und ist damit wesentlich schneller als 5G.

Das klingt alles bisher noch nach Zukunftsmusik. Für die Smartphone-Nutzung ist das 5G-Netz mehr als ausreichend. Jedoch kann sich bis 2030 noch viel in Bezug auf die Technologieweiterentwicklung tun. Wenn in einem Jahrzehnt Hologramme projiziert werden sollen, wird 6G notwendig sein.

Sind 6G und LTE dasselbe? Nein, 6G und LTE sind nicht dasselbe. LTE ist der Begriff für 4G, bei der noch der Sub-6-GHz Bereich (Frequenzen unter der 6 Gigahertz Marke) verwendet wird. 4G ist der Vorgänger von 5G.

Welches Land hat 6G? Wo gibt es das Netz bereits?

5G befindet sich noch in der Einführung und ist noch nicht flächendeckend ausgebreitet. Nichtsdestotrotz wird schon fleißig an dem 6G-Netz geforscht. Vor allem China arbeitet seit 2019 intensiv an der Entwicklung des 6G-Netzes. In China ist schnelles Internet sehr gefragt - vor allem, da Online-Spiele in China ein beliebter Zeitvertreib sind.

Wann es das 6G-Netz jedoch geben wird, kann noch nicht vorausgesagt werden. Schätzungsweise wird es das 6G-Netz ab 2030 in Deutschland geben. Bis dahin heißt es: abwarten.

Blaue Frau mit Headset und Münzen im Hintergrund

Es gibt den perfekten Mobilfunkanbieter für Sie!

Sie möchten Ihren Handytarif wechseln? Wir bei DSL-Ratgeber helfen Ihnen unverbindlich & kostenlos Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Fazit: Warum das 6G-Netz?

Noch ist der Vorgänger 5G nicht vollständig ausgebaut, schon wird an seinem Nachfolger 6G geforscht. Doch was bedeutet 6G und wofür ist es gut? 6G soll die Latenzzeit um das Zehnfache verringern und die Nutzung von Frequenzen bis in den Teraherztbereich ermöglichen. Der Datentransfer soll bis zu mehrere Terabit pro Sekunde gestatten - das wären eben mal alle Folgen Ihrer Lieblingsserie auf einen Schlag in HD.

Auf der ganzen Welt sind Forschungsinstitutionen dabei, die Technologie zu entwickeln. 6G soll autonomes Fahren, Telemedizin und noch vieles mehr möglich machen. Es ist also die Technologie der Zukunft, die schon bald das Potenzial hat, in unseren Alltag integriert zu werden.

Häufige Fragen zu 6G

Wann wird es das 6G-Netz geben?

Das 6G-Netz befindet sich noch in der Forschung. In Deutschland wird es 6G schätzungsweise ab 2030 geben.

In welchem Land gibt es das 6G-Netz?

Bisher gibt es das 6G-Netz noch nicht. Doch vor allem in China wird fleißig daran geforscht. Im November 2020 hat China den ersten 6G Mobilfunksatelliten in die Umlaufbahn geschossen.

Wofür ist das 6G-Netz gut?

6G soll die Latenzzeit um das Zehnfache verringern und die Nutzung von Frequenzen bis in den Teraherztbereich ermöglichen. Der Datentransfer soll bis zu mehrere Terabit pro Sekunde gestatten. Dadurch wird zum Beispiel die intelligente Kommunikation zwischen Maschine und Mensch möglich gemacht.

Aktualisiert am