Blauer Telefonhörer
Blauer Telefonhörer

SPAREN SIE BEI IHRER RECHNUNG

Bezahlen Sie zu viel für Handy & DSL? Unsere DSL-Ratgeber finden für Sie den passenden Tarif zum besten Preis - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

SPAREN SIE BEI IHRER RECHNUNG

Bezahlen Sie zu viel für Handy & DSL? Unsere DSL-Ratgeber finden für Sie den passenden Tarif zum besten Preis - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Kabel Deutschland News: Netzausbau, Störungen und Co.

Handwerker von Kabel Deutschland erledigt Service, daneben Router

Kabel Deutschland war der größe deutsche Kabelanbieter und versorge zahlreiche Haushalte mit leistungsstarkem Internet. Seit einigen Jahren gehört der Anbieter zu Vodafone. Somit wurden sowohl der Kabel Deutschland Kundenservice als auch das Kundenportal und die Produkte durch entsprechende Vodafone Dienste ersetzt. Erfahren Sie nachfolgend mehr zu Kontaktdaten und relevanten News der letzten Jahre.


Hinweis! Kabel Deutschland gehört mittlerweile zu Vodafone. Aus diesem Grund können nachfolgende Informationen veraltet und ungültig sein. Die Internet- und TV-Pakete wurden in die Produktpalette von Vodafone übernommen.

Zum Vodafone Info-Artikel

August 2014: Attacke auf Kabel Deutschland in Berlin

Am Wochenende des 11. Augusts 2014 führte eine Attacke gegen Kabel Deutschland zum Ausfall des Glasfasernetzes in der deutschen Hauptstadt: 160.000 Haushalte in Berlin waren ohne Kabelzugang. Bereits am frühen Sonntagmorgen versuchten Kunden von Kabel Deutschland vergeblich ins Internet zu gelangen. Auch der Fernsehempfang und die Festnetz-Telefonie waren betroffen.

Mann in blau erschöpft über rotes Kreuz gebeugt

Doch um eine klassische Störung handelte es sich dabei wohl keineswegs. Eher um eine gezielte Attacke gegen den Kabelanbieter. Nach erster Einschätzung der eintreffenden Techniker hatten sich unbekannte Täter mit Gewalt den Zugang zu einem gesicherten Kabelschacht verschafft.

Die Polizei sicherte zunächst die Spuren am Tatort und bestätigte den ersten Eindruck der Techniker. 400 Glasfaserkabel wurden allesamt glatt durchgeschnitten. Bei solch einem Akt der Sabotage wird automatisch der Staatsschutz eingeschaltet. Dieser prüft, ob es sich hierbei nur um Vandalismus oder um ein politisches Delikt handelt.

Nachdem die Polizei den Tatort wieder freigegeben hatte, konnten sich die Techniker mit Hochdruck an die Reparatur machen. Glücklicherweise konnten alle Verbindungen bis 20:45 Uhr repariert werden, sodass Kunden ab diesem Moment wieder ganz ohne Störung von Internet gebrauchen konnten.

Internetstörung und Ausfälle Wenn Sie immer wieder Internetstörungen unterliegen, sollten Sie einen Anbieterwechel erwägen. Unsere DSL-Ratgeber beraten Sie kompetent, zuverlässig und selbstverständlich kostenlos. Sie erreichen unsere Berater von Montag bis Freitag von 08:00 bis 19:00 Uhr unter 089 380 353 81 .Werbung 

Oktober 2012: Kabel Deutschland testet öffentlichen WiFi Hotspot

Mädchen mit Smartphone in der Hand

Angefangen hat alles mit dem Pilotprojekt "Public WiFi" in Berlin. Dort wurde im Oktober 2012 in Zusammenarbeit von Kabel Deutschland und der Medienanstalt Berlin-Brandenburg ein öffentliches WLAN-Netz bestehend aus Hotspots getestet.

Nachdem die Testphase abgeschlossen war und das Netz einen regen Zulauf hatte, wurde im August 2013 eine große WLAN-Offensive ins Leben gerufen. So konnte in rund 90 Städten und Gemeinden ein öffentliches WLAN-Hotspot-Netz aufgebaut werden. Doch Kabel Deutschland hatte noch weitere Pläne.

Kabel Deutschland wollte das Netz noch weiter ausbauen. Die Anzahl der Städte und Gemeinden wuchs von 90 auf 150 Städte. Durch die 60 neuen Städte kamen noch einmal 50.000 WLAN-Stationen dazu. Damit waren rund 350.000 WLAN-Hotspots verfügbar und ermöglichen Menschen unterwegs ein komfortables Surferlebnis mit hoher Bandbreite.

Begeistert war auch der Vorstandsvorsitzende von Kabel Deutschland, Dr. Manuel Cubero und sagte:

Unser leistungsfähiges Kabelnetz stellt besonders schnelle Internetverbindungen bereit und ist somit auch ideal für die WLAN-Nutzung geeignet.

Auch die Stadträte und Bürgermeister sprachen von einer hohen Relevanz der WLAN-Hotspots. Denn eine Stadt mit der Möglichkeit, einen kostenlosen Internetzugang für Bewohner und Touristen anzubieten, macht sie noch attraktiver.

So nutzen Sie den Kabel Deutschland WLAN-Hotspot

Da Kabel Deutschland mittlerweile von Vodafone übernommen wurde, trifft das auch auf das Hotspot-Netz zu. Vodafone hat den Ausbau weiter übernommen. Im Juni 2020 wurde gemeldet, dass Vodafone nun über 4 Millionen Hotspots in Deutschland verfüge. Für 1,4 Millionen Unitymedia WifiSpots waren Vodafone Homespots verfügbar, die zudem kostenlos als Vodafone Kabel-Kunde genutzt werden können.

Was sind HomeSpots? Ein HomeSpot ist nicht exakt ein Hotspot. Es sind vielmehr WLAN-Zugänge, die von einem anderen Vodafone Kunden zur Verfügung gestellt werden. Mit dieser Technologie konnte Vodafone sein WLAN-Netz um einen Schlag ausweiten.

So nutzen Sie den Vodafone Hotspot kostenlos: Vodafone-WLAN-Hotspots an öffentlichen Plätzen, Restaurants etc. können für mindestens 30 Minuten pro Kalendertag kostenlos genutzt werden. Die Anmeldung ist schnell: Öffnen Sie einfach die Homepage des WLAN-Hotspots in Ihrem Internetbrowser, akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und surfen Sie sofort los.

Internet unterwegs – zum Weiterlesen: Internet im Wohnmobil
Internet mit einem Datenpass
Internet weltweit

Vodafone Hotspot Tickets

Falls die 30 Minuten für Sie nicht ausreichen, haben Sie die Möglichkeit, Tages-, Wochen- oder Monatstickets zu buchen. Dadurch, dass es heutzutage weitaus bessere Möglichkeiten gibt, um für einen Zeitraum Internet zu kaufen, ist der Online-Shop von Vodafone nicht mehr aktualisiert – auch wenn der Kauf noch möglich ist. Eine bessere Möglichkeit ist der Kauf eines eSIM-Tarifes.

Sparschwein in gelb

Melden Sie sich noch heute bei Holafly an!

Mobile Daten auch auf Reisen – holen Sie sich jetzt Ihren Tarif von Holafly. Mit dem Code "SELECTRA" erhalten Sie 5 % Rabatt auf Ihre Bestellung.

Oktober 2012: Mobilcom Debitel vertrieb DSL Services von Kabel Deutschland

Deutschlandkarte blau

Mobilcom Debitel und Kabel Deutschland 2012 eine bundesweite Kooperation für den Verkauf von Breitband-Produkten eingegangen. Diese Kooperation erfolgte jedoch nicht zufällig.

Schon vor der Kooperation vermarktete Mobilfunk Debitel DSL-Angebote über mehrere Jahre hinweg sehr erfolgreich und konnte im Bereich des Internets Erfahrungen sammeln. Die Zusammenarbeit mit Kabel Deutschland sei aber ein logischer Schritt gewesen, da das LAN-Kabel in Sachen Breitband-Internet eine immer wichtigere Rolle auch in Deutschland einnahm.

Es stand fest, dass Mobilcom Debitel alle Dienstleistungen von Kabel Deutschland in seinen Shops anbieten würde: Festnetz-Telefonie, Kabelfernsehen und Breitband-Internet. Wie die beiden Unternehmen mitteilten, sollte dies in über 350 Shops des Mobilfunkanbieters realisiert werden, die im Versorgungsgebiet von Kabel Deutschland liegen.

Mobilcom Debitel reagierte auf den Anstieg des Kabelnetzausbaus

Im Bereich Breitbandverfügbarkeit in Deutschland hatten laut dem Bericht des Breitbandatlasses im Jahr 2021 etwa 95 % der Haushalte mindestens 50 Mbit/s zur Verfügung. 2017 waren es nur etwa 80 % gewesen (siehe nachfolgende Grafik).

August 2012: Kabel Deutschland ermöglichte zehn Millionen Deutschen schnelles Surfen

Seit dem 08. August 2012 durften sich weitere Kunden von Kabel Deutschland in Bayern und Rheinland-Pfalz über schnelles Internet freuen. Konkret handelte es sich um Bewohner von Bayreuth und Mayen. Mit diesem zusätzlichen Ausbau waren es nach Angaben des deutschen Kabelnetzbetreibers bereits rund zehn Millionen Haushalte in Deutschland, die einen Hochgeschwindigkeitsanschluss über Kabel nutzten.

Mit dem jüngsten Ausbau profitierten aber nicht nur Bayreuth und Mayen, sondern auch andere Städte, wie Eckersdorf, Gesees, Hummeltal, Weidenberg, Speichersdorf, Adenau, Kruft usw.

Für den Anstieg der Nachfrage nach hohen Bandbreiten gibt es mehrere Gründe. Einer der Hauptgründe ist dabei die steigende Anzahl an internetfähigen Gerätschaften im Haushalt – vom Smartphone über das Tablet bis hin zum Laptop. Mit diesen wird oft zeitgleich auf das Internet zugegriffen.

Aschaffenburg: Ausbau des Glasfasernetzes durch Kabel Deutschland

Blaue Box mit WLAN Symbol und Router drin

In der Region Aschaffenburg durften sich ebenfalls mehr als 52.000 Haushalte über schnelles Internet freuen. Kabel Deutschland hat hier nämlich das Glasfasernetz ausgebaut.

Damit bot Kabel Deutschland in dieser Region Internetanschlüsse mit bis zu 100.000 Kbit/s im Download an. Dies galt sowogl für Aschaffenburg selbst als auch die umliegenden Gemeinden. Dazu gehörten Alzenau, Johannesberg, Haibach, Sulzbach, Karlstein u.v.m. Bisher war es für die Kabelkunden in dieser Region bereits möglich, mit bis zu 32.000 Kbit/s im Netz zu surfen.

Zum Weiterlesen: Sie haben das Recht auf schnelles Internet
Internetanbieter online anmelden

Juli 2012: Kabel Deutschlands TV Service bis zur Anschlussdose

WLAN Zeichen vor einer Steckdose und Kreuz

Kabel Deutschland sorgte Mitte 2012 positiv für Aufsehen, da das Unternehmen deutschen Haushalten einen Service anbot, für den normalerweise die Hauseigentümer selbst verantwortlich sind: Demnach war es möglich, für nur 2,90 € monatlich den technischen Service für das Hausnetz bis zur Anschlussdose bei Kabel Deutschland zu buchen.

Bisher waren Kabel Deutschland Kunden in Ein- oder Zweifamilienhäusern eigentlich selbst dafür verantwortlich, die Leitungen im Haus instand zu halten. So mussten bspw. bei einer Störung die aufkommenden Entstörungs- und auch Baukosten selbst von den Hauseigentümern getragen werden.

Wer die Service Option für 2,90 € im Monat buchte, der profitierte von dieser für ganze 24 Monate. Abgeschlossen werden konnte sie lediglich durch den Eigentümer des Hauses, zumindest aber musste er dem Vertragsabschluss zustimmen. Eine weitere Voraussetzung war außerdem ein bestehender oder neu abgeschlossener Kabelanschlussvertrag bei Kabel Deutschland.

Kabel Deutschland Service: Entstörung bis zur Kabeldose ohne Mehrkosten

Goldener TV mit Fernbedienung

Sollte der Fernsehempfang beeinträchtigt sein, dann erfolgte mit Buchen der Service-Option das Entstören bis hin zur Kabeldose durch Kabel Deutschland ohne zusätzliche Kosten. Neben der Entstörung und Instandhaltung kümmert sich der Kabelnetzbetreiber auch um die Digitalisierung.

Hatten Sie Empfangsprobleme bei abonnierten TV-Sendern, bei denen grundsätzlich die Verfügbarkeit an der Kundenadresse möglich war? Hierbei übernahm Kabel Deutschland die entsprechende Modernisierung des Hausnetzes, sofern das technisch möglich war.

Mai 2012: Kabel Deutschland kaufte Tele Columbus

Im Mai 2012 wurde es offiziell: Kabel Deutschland würde den Berliner Konkurrenten Tele Columbus übernehmen. Als Kaufpreis wurden hierfür 603 Millionen € zuzüglich Zinsen vereinbart. Allerdings muss das Bundeskartellamt diesem Deal noch zustimmen. Nachdem Unitymedia Ende des Vorjahres Kabel BW gekauft hatte, schritt nun die Konsolidierung auf dem Kabelnetzmarkt in Deutschland weiter voran.

Der Berliner Anbieter Tele Columbus versorgte damals nach eigenen Angaben gut 2,1 Millionen Haushalte mit TV, Internet und Telefon über Kabel. Die Berliner lagen dabei zum größten Teil im Versorgungsgebiet der Kabel Deutschland Holding AG.

Im vorigen Jahr verbuchte das Unternehmen einen Umsatz von 218 Millionen € und ein operatives Betriebsergebnis (EBITDA) von 81 Millionen €. Nach Angaben des Finanzvorstandes von Tele Columbus, Frank Posnanski, ist die Entscheidung des Verkaufs an Kabel Deutschland gezielt und nach umfangreichen Gesprächen gefallen. Langfristig biete dies beste Perspektiven aufgrund des erstklassigen Produktportfolios und der Finanzkraft, sowie der komplementären Netzstrukturen.

Mai 2012: Kabel Deutschland mit Weltrekord in Sachen Übertragungsrate

goldene Kabel

Kabel Deutschland hat in einem Feldtest einen neuen Weltrekord bei der Übertragungsrate erreicht. Hierbei konnte der deutsche Kabelbetreiber eine Rate von 4,7 Gigabit pro Sekunde in einem Fernsehkabelnetz erreichen.

Die Leistung von 4,7 Gigabit je Sekunde entspricht 4.700 Megabit je Sekunde. Somit wurde mehr als deutlich, dass nicht nur das Glasfasernetz Highspeed-Raten zu bieten hat, sondern auch das Kupfernetz dazu in der Lage ist.

Zuletzt konnte Kabel Deutschland vor gut zwei Jahren eine Spitzengeschwindigkeit von 1,17 Gigabit pro Sekunde in einem Test erreichen. Für den jetzigen Test benutzte Kabel Deutschland das Kabelnetz in Schwerin, das auf 862 Megahertz ausgebaut ist.

April 2012: Kabel Deutschland bietet WLAN-Option

Blauer WLAN Router mit zwei Atennen

Seit April 2012 konnten Neukunden bei Kabel Deutschland für 2 € monatlich ein WLAN-Kabelmodem erhalten. Dieses Kabelmodem samt integrierten WLAN-Router konnte von den Kunden während der kompletten Vertragslaufzeit genutzt werden. Dies war nach einigen Monaten aber nicht mehr nur für Neukunden der Fall, sondern auch Bestandskunden konnten die WLAN-Option hinzufügen.

Kunden von Kabel Deutschland, die mit einem Kabelmodem ohne WLAN unterwegs waren, erhielten somit künftig auch drahtlos per Smartphone oder Laptop Zugriff auf das schnelle Internet. Dazu musste nur das bisherige Kabelmodem gegen ein neues WLAN-Modem ausgetauscht werden.

Für diesen Tausch wurden einmalig 29,90 € fällig, während die WLAN-Option selbst monatlich 2 € kostete – ohne Mindestvertragslaufzeit samt einer Kündigungsfrist von vier Wochen.

Um die Option nutzen zu können, mussten Kunden ein Telefon- oder Internetprodukt des Unternehmens gebucht haben. Den Austausch konnten Kunden selbst vornehmen, ein Einsatz eines Technikers war nicht erforderlich.

Beraterin in Blau neben Münzen

Es gibt den perfekten Internetvertrag für Sie!

Ihr Internetvertrag hat Sie bisher nicht überzeugt? Unsere DSL-Ratgeber helfen Ihnen unverbindlich & kostenlos!

Technische Details des Modems

Das WLAN-Kabelmodem beherrschte WLAN nach n-Standard und nutzte das 2,4 GHz Band. Dabei konnten die Verschlüsselungsstandards WPA, WPA2, WEP-64 und WEP-128 zum Einsatz kommen. Zudem verfügte das Gerät über vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse. Somit ließen sich bei Bedarf auch per LAN andere Gerätschaften anschließen. Ferner konnten auch Telefon oder Fax analog genutzt werden.

Modem in schwarz

Hitron CVE30360

  • WLAN-Router mit integrierten Kabelmodem
  • Vier LAN-Anschlüsse
  • Anschlussmöglichkeit für analoge Telefone
  • Integrierte Firewall
  • 1000 Mbit/s Datenübertragung (per Kabel)
  • 300 Mbit/s Datenübertragung (per WLAN)
Aktualisiert am