Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
⭐⭐⭐⭐⭐4.7/5 - Selectra Kundenbewertungen

089 380 353 81
Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
089 380 353 81
oder Online-Angebot anfordern

Telekom

Beratung I Anmeldung I Angebot - Kostenlos
⭐⭐⭐⭐⭐4.7/5 - Selectra Kundenbewertungen

Online-Angebot anfordern

1und1 Speedtest - Wie Sie Internetgeschwindigkeit messen

1und1 Speedtest - Wie Sie Internetgeschwindigkeit messen

Leiden Sie unter einer 1&1 Störung oder möchten Sie einfach die Internetgeschwindigkeit messen? Ein 1und1 Speedtest ist eine gute Möglichkeit, um festzustellen, wie schnell Ihre Internet-Geschwindigkeit wirklich ist.


Was versteht man unter einem 1und1 Speedtest?

Dabei handelt es sich um einen speziellen Test des Anbieters 1&1. Unabhängig davon, ob Sie eine kabelgebundene oder drahtlose Verbindung nutzen, ist ein solcher 1und1 Speedtest eine gute Möglichkeit, um festzustellen, ob Sie die Geschwindigkeiten erhalten, die Sie bei Ihrem Internetanbieter abonniert haben.

Was ist ein Speedtest? Ein Speedtest ist ein Tool, mit dem man die Internetgeschwindigkeit eines Nutzers testen kann. Es misst die Zeit, die ein Benutzer zum Herunter- und Hochladen einer bestimmten Datenmenge benötigt. Je höher die Internetgeschwindigkeit ist, desto schneller werden die Daten übertragen.

Auch wenn Ihre Verbindung schnell ist, laden bestimmte Webauftritte manchmal nur langsam. Das kann an der Webseite oder am hohen Datenverkehr auf den Servern liegen. Wenn Sie ständig Probleme mit langsamen Ladezeiten haben, stellen Sie mit einem Geschwindigkeitstest fest, ob das Problem aufgrund Ihrer Verbindung vorhanden ist.

Wie funktioniert der 1und1 Speedtest?

Leider finden Sie keinen 1und1 Speedtest auf der Webseite des Anbieters. Es gibt jedoch viele Portale, auf denen Sie unabhängig vom Internetanbieter z.B. einen DSL 1&1 Speedtest durchführen können. Auf DSL-Ratgeber.de finden Sie einen besonders zuverlässigen Speedtest. Er misst Ihre Download- und Upload-Geschwindigkeit sowie Ihren Ping-Wert (Latenzzeit).

Solche Tools sind wirklich nützlich, wenn Sie eine langsame Internetverbindung aufweisen oder wissen möchten, wie schnell Ihre Verbindung wirklich ist. So verwenden Sie den Speedtest erfolgreich:

  1. Rufen Sie die Breitbandsmessungs-Webseite auf, um einen 1und1 Speedtest durchzuführen.
  2. Klicken Sie danach auf „Starten“.
  3. Nun warten Sie ab, bis Sie die einzelnen Ergebnisse erhalten.

Was bedeuten die 1und1 Speedtest Ergebnisse

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Ergebnisse Ihres Speedtests zu interpretieren. Nachfolgend erläutern wir Ihnen die Werte, da der 1und1 Internet Speedtest eine Vielzahl von Angaben zur Verfügung stellt.

  1. Anbieter: Hier wird Ihnen Ihr Internetanbieter angezeigt.
  2. Anschlussart: Es gibt verschiedene Arten von Internetverbindungen, die von der Variante abhängen, wie Sie auf das Internet zugreifen. Die Gängigsten sind DSL-, Kabel-, Glasfaser- und LTE-Verbindungen.
  3. IPV4: IPV4 ist die vierte Version des Internet-Protokolls und wird heute kaum noch verwendet. Es verwendet ein 32-Bit-Adressschema, das insgesamt 4.294.967.296 (2^32) eindeutige Adressen zulässt.
  4. IPV6: IPV6 ist ein Adressprotokoll, das die Menge der IPv4-Adressen erhöht. Es wird oft als "das neue Adressprotokoll" bezeichnet und ermöglicht eine fast unbegrenzte Anzahl an eindeutigen Adressen.
  5. ASN: Das ist sozusagen eine Postleitzahl. Die Buchstaben stehen für "Advanced System Networking". Es handelt sich um ein Netzwerkprotokoll, das es Computern ermöglicht, Ressourcen gemeinsam zu nutzen und miteinander zu kommunizieren.
  6. Standort: Der 1und1 Speedtest ermittelt ebenfalls Ihren Standort.
  7. Maximal- und Durchschnittsdownloadwert: Der Maximal- und Durchschnittsdownloadwert ist ein Wert, der angibt, wie schnell Daten heruntergeladen werden können. Er wird in Megabit pro Sekunde (Mbit/s) angezeigt. Der Durchschnittswert gibt dabei an, wie schnell die Daten im Schnitt heruntergeladen werden. Je höher der Wert ist, desto besser ist die Verbindung.
  8. Maximal- und Durchschnittsuploadwert: Der Maximal-Uploadwert bezeichnet die maximale Datenmenge, die je Zeitraum übertragen wird. Der Durchschnittsuploadwert gibt an, mit welcher durchschnittlichen Geschwindigkeit eine Datei übertragen wird.
  9. Maximal- und Durchschnitts-Pingwert: Die Ping-Rate misst, wie lange es dauert, bis Ihr Computer nach dem Senden einer Anfrage eine Antwort vom Server erhält. Eine niedrige Ping-Rate ist ideal. Alles unter 30 wird als gut angesehen, da so zum Beispiel Videotelefonie ohne 1&1 Störung möglich ist.
  10. Jitter: Jitter ist ein Begriff, der allgemein in der elektronischen Kommunikation verwendet wird und bedeutet, dass Datenpakete nicht immer zur gleichen Zeit ankommen. Hohe Jitter-Werte können zu Bild- und Tonfehlern sowie zu Paketverlusten führen.
  11. System: Darunter versteht man zum einen den Browser, den Sie verwenden (z.B. Google Chrome oder Firefox) und zum anderen das Betriebssystem (z.B. Linux oder Windows).

Was sind gute 1und1 Speedtest Werte?

Die Geschwindigkeit, die Sie benötigen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn Sie nur eine einzelne Person sind, die regelmäßig im Internet surfen, E-Mails abrufen und andere allgemeine Aufgaben erledigen möchten, kann eine Bandbreite von 5 Mbit/s ausreichen.

Speedtest in blau

Wenn Sie jedoch manchmal große Dateien herunterladen und Videos streamen möchten oder wenn mehrere Personen in Ihrem Haushalt gleichzeitig online sind, können Sie eine höhere Geschwindigkeit benötigen. In diesem Fall sollten Sie sich für einen Anschluss mit mindestens 40-75 Download- und 15 Mbit/s Uploadgeschwindigkeit entscheiden.

Dies ist die derzeit empfohlene Geschwindigkeit für alle Nutzer von HD-Videos und anderen anspruchsvollen Online-Aktivitäten. Wenn Sie jedoch noch höhere Ansprüche haben und z.B. 4K-Videoqualität oder eine virtuelle Realität erleben möchten, benötigen Sie 250 Mbit/s oder mehr.

Was macht man bei niedrigen Speedtest Werten oder einer 1&1 Störung?

Blue router next to doubting man in yellow

1&1 Internet Speedtest Ergebnisse, die niedriger sind als die abonnierte Internetgeschwindigkeit sind, können ein Hinweis auf ein Problem mit Ihrer Verbindung oder mit dem Internetanbieter selbst sein. Wenn Sie langsame Geschwindigkeiten feststellen, sollten Sie einen 1und1 Speedtest mehrmals durchführen, um mögliche Probleme mit Ihrem Gerät oder Dienst auszuschließen.

Testen Sie Ihre Verbindung durch einen 1&1 Internet Speedtest zu verschiedenen Tageszeiten und an verschiedenen Wochentagen, um ein genaues Bild Ihrer durchschnittlichen Geschwindigkeit zu erhalten. Wenn Sie feststellen, dass Ihre Werte immer niedrig sind, dann sollten Sie erst einmal überprüfen, ob das an Ihrer Internetverbindung liegt.

Benutzen Sie das Internet regelmäßig? Dann wissen Sie vielleicht bereits, dass es eine große Anzahl verschiedener Ursachen für langsames Internet gibt. In manchen Fällen ist die Verbindung zwischen Ihrem Router und Ihrem Computer dafür verantwortlich. Folgende Gründe sind möglich:

  1. Entfernung zum Router: Eine Verbindung zum Internet wird in der Regel durch WLAN hergestellt und wenn das Gerät weit von Ihrem Laptop entfernt ist, dann empfangen Sie langsameres Internet. Um zu testen, ob Ihre Verbindung aufgrund der Entfernung nicht die gewünschte Geschwindigkeit bietet, können Sie einen 1und1 Speedtest mit einem LAN-Kabel durchführen.
  2. Standort: Ihr Standort könnte sich ebenfalls auf die Signalstärke auswirken. Wenn Sie z. B. in einer ländlichen Gegend leben, haben Sie möglicherweise keinen Zugang zu der gleichen Hochgeschwindigkeitsinfrastruktur wie Menschen in städtischen Gebieten.
  3. Gerät: Auch das Gerät, das Sie verwenden, kann ein Faktor sein. Ältere Computer, Router und Smartphones sind in der Regel langsamer als neuere Modelle. Wenn Sie also ein älteres Gerät verwenden, könnte das ein Teil des Problems sein.
  4. Anzahl der Geräte, die auf das Internet zugreifen: Schließlich kann sich auch die Anzahl der Personen, die Ihr Netzwerk zu einem bestimmten Zeitpunkt nutzen, auf Ihre Geschwindigkeit auswirken. Wenn Sie Ihre Verbindung mit mehreren anderen Personen teilen, trägt die individuelle Nutzung jedes Einzelnen zur Verlangsamung des gesamten Netzwerks bei.
  5. Der Anbieter: Wenn Sie regelmäßig niedrige Ergebnisse erhalten, wenden Sie sich an Ihren Anbieter, um mögliche Lösungen zu besprechen. In einigen Fällen kann ein Upgrade Ihres Tarifs oder ein Wechsel zu einem anderen Anbieter der beste Weg sein, um die gewünschten hohen Geschwindigkeiten zu erreichen.

Wie Sie den Internetanbieter bei langsamem Internet wechseln

Wenn Sie unzufrieden mit Ihrem aktuellen Internetanbieter sind, kann ein Wechsel infrage kommen. Zum Glück ist es nicht so schwer, wie man vielleicht denken würde. Wenn Sie weniger als 70 % der im Vertrag vereinbarten Leistung erhalten, dann ist sogar eine außerordentliche Kündigung innerhalb der Mindestvertragslaufzeit möglich.

Dabei gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Kontaktieren Sie den Anbieter nach einem 1und1 Speedtest und erläutern Sie Ihre Probleme. Wahrscheinlich wird er Ihnen ein Angebot unterbreiten und versuchen, die Unannehmlichkeiten zu lösen. Falls er jedoch weiterhin nicht das abonnierte Internet anbietet, dann können Sie außerordentlich kündigen.
  2. Nun schauen Sie sich an, welcher Anbieter in Ihrer Gegend verfügbar ist. Dazu können Sie eine Online-Recherche durchführen oder die verschiedenen Unternehmen auf unserer Webseite genauer anschauen.
  3. Sobald Sie eine Liste der verfügbaren Anbieter haben, können Sie Preise und Geschwindigkeiten vergleichen und entscheiden, welcher für Sie am besten geeignet ist.
  4. Danach müssen Sie nur noch den Vertrag mit Ihrem alten Anbieter kündigen und den neuen Anschluss beantragen. Achten Sie aber darauf, dass Sie den Anschluss erst zu dem Zeitpunkt kündigen, an dem Ihr neuer Anbieter das Internet bei Ihnen zu Hause freischaltet.
Aktualisiert am