Blauer Telefonhörer
Blauer Telefonhörer

SPAREN SIE BEI IHRER RECHNUNG

Bezahlen Sie zu viel für Handy & DSL? Unsere DSL-Ratgeber finden für Sie den passenden Tarif zum besten Preis - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

SPAREN SIE BEI IHRER RECHNUNG

Bezahlen Sie zu viel für Handy & DSL? Unsere DSL-Ratgeber finden für Sie den passenden Tarif zum besten Preis - Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Der beste Kabel Router für Ihr Zuhause

Blauer Router neben langer Router-Kabel

Egal, ob Sie Ihre Lieblingsserie auf Netflix streamen oder von zu Hause aus arbeiten möchten – ein guter Kabelrouter ist für ein reibungsloses Online-Erlebnis unerlässlich. Aber für welchen Router sollten Sie sich entscheiden, wenn es so viele Möglichkeiten gibt? Lesen Sie weiter, um die wichtigsten Entscheidungskriterien zu erfahren!


Was ist ein Kabel Router und wie funktioniert er?

Wenn Sie zuhause über einen DSL- oder Fernseh-Internetanschluss verfügen, haben Sie mit Sicherheit einen Kabel Router (LAN-Router). Dabei wird ein Kabel an die entsprechende Steckdose angeschlossen und der Kabel Router stellt danach eine Verbindung zum Internet her.

Was ist ein Router? Ein Router ist ein Gerät, das als Verbindung zwischen zwei Netzwerken dient. Der Kabelnetzbetreiber hat in diesem Fall ein Netz, das Ihren Internetanschluss umfasst. Das andere Netz besteht aus Ihrem Laptop, Handy und/oder anderen Endgeräten. Der Router verbindet diese beiden Netzwerke miteinander und ermöglicht den Austausch von Informationen.

Wenn Sie beispielsweise zwei Computer in Ihrem Heimnetzwerk haben und mit dem einen auf die freigegebenen Bilddateien des anderen zugreifen möchten, empfängt der Router die Informationsanforderung des ersten Computers und leitet sie an den zweiten weiter.

Wenn der zweite Computer versucht, eine Webseite aufzurufen, sendet der Router die Anfrage an den Internetanbieter. Sobald dieser die Daten der Webseite zurücksendet, leitet der Router sie an das Gerät weiter.

Verschiedene Kabel – Router Verkabelung in der Übersicht

Blue house with yellow internet cable

Koaxial-, Twisted-Pair- und Glasfaserkabel sind die drei gängigsten Kabel, die für die Internetverbindung verwendet werden. Ein Twisted-Pair Kabel ist der häufigste Verkabelungstyp in den heutigen LANs, aber der Einsatz von Glasfaserkabeln nimmt insbesondere in Hochleistungsnetzwerken zu.

Dabei unterscheiden sie sich folgendermaßen:

Koaxialkabel im Überblick

Ein Koaxialkabel hat einen Innenleiter, der in der Mitte verläuft. Diese Verkabelung ist resistent gegen Störungen von außen, weil der Leiter von einer Isolierschicht umgeben ist, die wiederum von einer leitenden Abschirmung umschlossen wird.

Dieses Kabel für Router gibt es in zwei Varianten: Thinnet und Thicknet. Die maximale Übertragungsgeschwindigkeit beträgt bei beiden Typen 10 Mbit/s. Koaxialkabel wurden früher in Computernetzwerken verwendet, aber Twisted-Pair-Kabel haben sie weitgehend verdrängt.

Twisted-Pair-Verkabelung - Besonders häufig genutzt

Kabel mit Twisted-Pair-Verkabelung bestehen aus vier Drähten. Sie werden paarweise miteinander verdrillt, um Störungen des Routers von außen zu verhindern. Diese Form der Verkabelung ist in modernen LANs weit verbreitet.

Sowohl bei der Telefon- als auch bei der Netzwerkverkabelung kann eine Twisted-Pair-Verkabelung verwendet werden.

Blue fiber optic cable

Glasfaser-Kabel für Router in der Übersicht

Bei dieser Art der Verkabelung werden eine Vielzahl von Fasern verwendet, um Daten mit einem Lichtwellenleiter zu übertragen. Die Glasfasern werden von einem Mantel umhüllt und bieten eine zuverlässige Signalübertragung.

Diese Art von Verkabelung ist besonders schnell und biegsam. Sie gilt als unempfindlich und wird immer beliebter. Der größte Nachteil sind die Kosten, die höher als bei alternativen Methoden sind.

Zum Artikel über Glasfaser Router

Vorteile von Kabel Routern mit direkter Ethernet-Verbindung

Ein Kabel Router bietet viele Vorteile gegenüber anderen Technologien, weshalb diese Art von Internetanschluss die wohl beliebteste deutschlandweit ist. Internet per Satellit oder GPS ist oft nur eine Alternative, falls es keine schnelle Kabelverbindung vor Ort gibt. Nachfolgend erläutern wir die Vorteile, warum Sie Ihr Gerät mit einem Kabelrouter verbinden sollten.

1. Höhere Gesamtgeschwindigkeiten

Obwohl das Mobilfunknetz stets ausgebaut wird, sind kabelgebundene Netze in Bezug auf die Geschwindigkeit immer noch im Vorteil. Wenn Sie ein Gerät zum Beispiel an Ihren Kabelrouter anschließen, stellen Sie eine Eins-zu-Eins-Verbindung über die Steckdose her.

Eine direkte Verbindung kann Daten wesentlich schneller als ein LTE Netz übertragen. Drahtlose Signale lassen sich leicht unterbrechen und werden durch äußere Faktoren wie z. B. physische Hindernisse beeinflusst.

2. Es gibt weniger Sicherheitsbedenken

So wie sich die WiFi-Geschwindigkeit verbessert hat, hat sich auch das Sicherheitsprotokoll, das die Daten verschlüsselt und schützt, verbessert. Trotzdem ist ein Internetanschluss über Kabelverbindung sicherer.

Ein Signal, das über ein fest verdrahtetes Kabel übertragen wird, ist schwerer zu hacken und abzufangen, als ein Signal, das über das Mobilfunknetz übertragen wird.

3. Viele Geräte verfügen über Ethernet-Funktionen

Viele Geräte unterstützen Ethernet-Verbindungen über einen Kabel Router und die Verbindung ist so einfach wie das Einstecken in einen Geräteanschluss. Besonders im Homeoffice wird dadurch ein bequemes und schnelles Arbeitserlebnis geboten.

4. Eine zuverlässige Verbindung im Allgemeinen

Das Mobilfunknetz ist zwar praktisch und ermöglicht Mobilität, aber bei kabelgebundenen Routerverbindungen gibt es in der Regel weniger Verbindungs- oder Geschwindigkeitsprobleme. Mobilfunkverbindungen sind anfällig für unterbrochene Signale und Störungen, während Ethernet eine konsistente Verbindung mit einer zuverlässigen Geschwindigkeit bietet.

Woman with short hair holding cellphone and internet

5. Geringere Latenzzeit

Die Latenz ist die Zeit, die die Daten benötigen, um vom Gerät zum Internet und zurückzugelangen. Eine niedrige Latenzzeit bedeutet, dass die Anwendung weniger Zeit benötigt, um auf Ihre Anfragen zu reagieren.

Gaming-Fans legen beispielsweise Wert auf eine niedrige Latenzzeit, da eine kürzere Zeitspanne ein schnelleres Spielerlebnis bedeutet. Für den Durchschnittsnutzer bedeutet eine geringere Verzögerungszeit, dass er schneller auf Webseiten surfen, Online-Zahlungen besonders bequem abwickeln und Daten in kürzerer Zeit herunter- und hochladen kann.

Zum Weiterlesen: Was ist LTE? Alle Infos im Überblick
Die besten Internet Tarife ohne Festnetz
Sie haben das Recht auf schnelles Internet!
Internetanbieter anmelden in wenigen Minuten

Beste Kabel Router – Wie finde ich das richtige Modell?

Möchten Sie sich einen neuen Router anschaffen und sind sich nicht sicher, welcher Kabel Router ideal für Sie wäre? Dann sollten Sie sich den ein oder anderen Kabel Router Test anschauen. Nachfolgend stellen wir Ihnen die wichtigsten Aspekte vor, auf die Sie achten sollten.

  1. Geschwindigkeit: Bevor Sie sich für einen Router entscheiden, sollten Sie zuallererst feststellen, welche Internetverbindung Sie nutzen und wie hoch die Geschwindigkeit Ihres Internetanschlusses ist. Wenn Sie zum Beispiel einen Glasfaser Router erwerben, aber einen 16 Mbit/s schnellen Internetanschluss haben, dann werden Sie trotz des Hochleistungsrouters nicht auf schnelleres Internet zugreifen.
  2. Sicherheit: Die meisten Kabel Router verfügen über fortschrittliche Hardware-Firewalls, um die Verbindung sicherer zu machen und vor Eindringlingen und Online-Gefahren zu schützen. Überprüfen Sie daher die Sicherheitsfunktionen und vergewissern Sie sich, dass der Router Ihnen ein geschütztes Surferlebnis bieten kann.
  3. WAN-Verbindung: Ein guter Kabel Router sollte nicht nur eine WiFi-, sondern auch eine WAN-Verbindung haben. Es reicht meistens ein einziger WAN-Anschluss am Router aus.
  4. Einrichtung: Vermeiden Sie komplizierte Einrichtungssysteme, falls Sie keine technischen Kenntnisse in diesem Bereich aufweisen. Wenn Sie sich für einen einfach zu installierenden Router entscheiden, sparen Sie eine Menge Zeit.
  5. Internetanbieter: Je nach Internetanbieter stehen Ihnen spezielle Geräte zur Verfügung. Es gibt zum Beispiel Vodafone Kabel Router, die sehr beliebt sind. Andere Anbieter bieten jedoch weitere Geräte wie z.B. einen Kabel Deutschland Router an.

Sparen
Sparen

Internet anmelden: Rufen Sie jetzt an!

Unsere DSL-Experten beraten Sie gerne und finden Ihr gewünschtes Angebot. Jetzt kostenlos & unverbindlich anrufen, Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Internet anmelden: Rufen Sie jetzt an!

Unsere DSL-Ratgeber informieren Sie kompetent und finden Ihr gewünschtes Angebot. Rufen Sie jetzt kostenlos an, Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:00 Uhr.

Anmelden
Anmelden

Internet anmelden

Unser Callcenter ist momentan geschlossen. Sie erreichen unsere Berater von Montag bis Freitag von 08:00 bis 19:00 Uhr

LAN Router konfigurieren

Sie haben sich bei Ihrem DSL Anschluss für einen Kabel Router als Hardware entschieden? Normalerweise erhalten Sie diese bereits vorkonfiguriert von Ihrem Provider oder richten ihn zusammen mit dem Kundenservice ein. Es gibt dabei zwei Arten einer Router Konfiguration: die dynamische Konfiguration vs. über den Browser.

Bevor die Konfiguration begonnen wird, sollten alle Geräte ohne jegliche Stromversorgung sein.

Zur Inbetriebnahme benötigt der Kabel Router dann noch Kabel, die einerseits am Splitter und andererseits am PC angeschlossen werden müssen. Das lange, dünne Kabel des LAN Routers wird an der Telefonbuchse des Splitters eingesteckt. Das andere gekennzeichnete Kabel wird mit dem PC verbunden. Anschließend kann die Stromversorgung aufgenommen werden. Zur Kontrolle der Funktionsfähigkeit befinden sich am Router entsprechende LED Leuchten.

Dynamische Konfiguration des LAN Routers

Weitgehend üblich ist heute die dynamische Konfiguration. Hierzu benötigen Sie lediglich ein kompatibles Betriebssystem. Während der Installation des Kabel Routers fragt dieser gewisse Datenkomponenten ab, die teils vom Provider geliefert wurden (z.B. IP-Adresse, Zugangscode, usw.), oder aber Einverständniserklärungen und dergleichen.

Anschließend kann der User überprüfen, ob die Konfiguration des Kabel Routers erfolgreich war. Wenn Sie ein Windows Betriebssystem haben, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf Ihrer Windows-Oberfläche auf das Windows Symbol oder die Windows-Taste und navigieren Sie zu Ihrem Arbeitsplatz und dann zum Bereich "Netzwerk".
  2. Es erscheint eine Anzeige, welche die "LAN Verbindung hergestellt" aufzeigt.
  3. Klicken Sie mit einem Rechtsklick auf die Anzeige und wählen Sie den Menüpunkt "Eigenschaften".
  4. Auf diese Weise können Sie kontrollieren, ob die benötigte IP-Adresse sowie die DNS-Serveradresse automatisch bezogen wurden.
  5. Fortgeschrittene Nutzer können anschließend nochmals die Funktionen mittels Versenden eines PINGs an die IP-Adresse des Routers checken.

Kabel Router über den Browser konfigurieren

Ist es nicht möglich, eine dynamische Konfiguration des Kabel Routers vorzunehmen, muss diese über einen Browser (z.B. Internet Explorer, Firefox, Google Chrome usw.) erfolgen. Dies geht wie folgt:

  1. Nach dem Öffnen des Browsers muss man unter dem Button "Extras" das Menü Internetoptionen (IE) oder Einstellungen (FF) aufrufen.
  2. Beim Button Verbindungen sollte der Hinweis "Keine Verbindung wählen" aktiviert sein. Somit ist gewährleistet, dass während der Konfiguration keine störende Wählverbindung zum Internet gestartet wird.
  3. Anschließend kann über den Menüpunkt "Einstellungen" in der Unterrubrik "LAN Einstellungen" die Konfiguration des Kabel Routers begonnen werden.
  4. Weitere Schritte werden in den jeweils mitgelieferten Handbüchern der ausgewählten LAN Router spezifisch genau erklärt.

Internetstörung und Ausfälle Wenn Sie immer wieder Internetstörungen unterliegen, sollten Sie einen Anbieterwechel erwägen. Unsere DSL-Ratgeber beraten Sie kompetent, zuverlässig und selbstverständlich kostenlos. Sie erreichen unsere Berater von Montag bis Freitag von 08:00 bis 19:00 Uhr unter 089 380 353 81 .Werbung 

Aktualisiert am